Was für ein Abend in Bern: YB gewinnt gegen Manchester United in der Champions League. Trainer David Wagner ist sichtlich stolz auf seine Mannschaft.
Das Goldtor von Jordan Siebatcheu gegen Manchester United. - Twitter/@brfootball

Das Wichtigste in Kürze

  • YB schafft die Sensation und schlägt Manchester United mit 2:1.
  • Trainer David Wagner spricht seinem Team grosses Lob aus.

Die Young Boys schlagen Manchester United zum Auftakt der Champions League! Diesen Satz muss man sich auf der Zunge vergehen lassen. Für Fans wird dieser bedeutende YB-Siege für immer in Erinnerung bleiben: Die Freude war überschwänglich am gestrigen Abend im Wankdorf als Jordan Siebatcheu in der Nachspielzeit zum 2:1 trifft.

Auch für David Wagner war es «ein fantastischer Abend», wie der YB-Trainer an der PK nach dem Spiel sagt. «Die Jungs haben das taktisch wahnsinnig gut gemacht. Wir waren gefährlich im Umschaltspiel, haben hinten wenig zugelassen, stark auf den Rückstand reagiert und in Überzahl einfach gut gespielt.»

David Wagner und Christian Fassnacht an der PK nach dem Sieg gegen ManUtd.

Ein Sieg gegen Manchester United, gegen einen Giganten des Welt-Fussballs, sei etwas aussergewöhnliches, so Wagner weiter. «Wir werden jetzt die europäischen Sport-Schlagzeilen für zwei Tage dominieren, das ist speziell.»

Die «Jungs» hätten genau die Dinge umgesetzt, die das Team seit der Zusammenarbeit mit ihm auszeichne: «Viel Intensität, viel Energie, viel Zusammenhalt.» Der Sieg ist nach der Meinung von David Wagner «auch verdient».

Christian Fassnacht absolvierte 200. Spiel für YB

Christian Fassnacht feierte am gestrigen Abend sein 200. Spiel für YB. Ein besseres Jubiläum hätte sich der junge Routinier gar nicht wünschen können. «Wenn ich das Drehbuch hätte schreiben dürfen, dann wäre es genauso gekommen», sagt Fassnacht bei der PK.

Es gäbe schliesslich nichts Schöneres, als ein Spiel so zu gewinnen. «Und dann noch in der Champions League, gegen ManUtd, in den letzten Minuten – und all diese Emotionen.» Es sei eine Nacht, die «er nie vergessen werde».

Im Wankdorf wird nach dem 2:1-Sieg über Manchester United gefeiert. - Nau.ch

Der Mittelfelder bedankte sich auch bei den Fans, welche das Team «nach vorne gepusht» habe. Es sei toll, nach so langer Zeit, endlich wieder einmal «vor vollem Haus» spielen zu können, so Fassnacht. «Wir haben die Unterstützung der Fans aufgesogen und wollten daraus auch Kraft schöpfen.»

Das ist den Spielern von YB offensichtlich gelungen!

Mehr zum Thema:

Manchester United Champions League Energie BSC Young Boys Trainer