Der Schweizer Meister sorgt im Wankdorf für eine Sensation: YB schlägt Manchester United mit 2:1. Das führt sogar bei Wikipedia kurzfristig zu Änderungen.
YB Manchester United Siebatcheu
Christian Fassnacht (li.) und Jordan Siebatcheu feiern das Tor zum 2:1-Sieg von YB gegen Manchester United. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Schweizer Meister YB ist laut Wikipedia ein besserer Club als Manchester United.
  • Das besagt zumindest der Artikel über die Berner nach dem 2:1-Sieg gegen die Red Devils.
  • Mittlerweile ist die lustige Änderung aber wieder korrigiert.

Den Schweizer Fussball dominiert YB seit Jahren, nun setzt Gelb-Schwarz auch international ein Ausrufezeichen. Gegen Manchester United feiern die Berner einen 2:1-Heimsieg zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase.

Das Goldtor von Jordan Siebatcheu gegen Manchester United. - Twitter/@brfootball

Der Siegtreffer von Torjäger Jordan Siebatcheu gegen den englischen Rekordmeister in der Nachspielzeit bringt das Wankdorf zum Kochen. Und auch das Internet feiert die Sensation durch den Schweizer Meister.

YB wird auf Wikipedia gefeiert

Sogar auf Wikipedia schlägt sich der überraschende Heimsieg der Berner gegen den haushohen Favoriten nieder. Der Artikel über die Young Boys wird nur Sekunden nach dem Schlusspfiff bereits angepasst.

YB Manchester United Wikipedia
Der Wikipedia-Artikel zu YB wird nach dem Sieg gegen Manchester United angepasst. - Screenshot

So verschwindet kurzerhand der Name des Clubs – stattdessen steht dort «Besser als Manchester United FC». Und auch in der Kurzbeschreibung heisst es, der Schweizer Meister sei ein «grösserer Club» als die Red Devils.

Im Wankdorf wird nach dem 2:1-Sieg über Manchester United gefeiert. - Nau.ch

Lange hatten die Änderungen allerdings nicht Bestand, mittlerweile ist die Seite über YB wieder im Normalzustand. Die Euphorie über den Heimtriumph gegen das englische Star-Ensemble wird aber auch ohne Wikipedia-Eintrag eine Weile anhalten.

Mehr zum Thema:

Internet BSC Young Boys Wikipedia Manchester United