Alex Schalk wechselt von der Super League zum japanischen Club Urawa Red Diamonds. Er kickte er vier Jahre lang für den Servette FC.
Alex Schalk, Super League
Alex Schalk, Spieler der Super League, wechselt nach Japan. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Alex Schalk spielt ab Sommer bei den Urawa Red Diamonds in Japan.
  • In vier Jahren beim Servette FC schoss der niederländische Stürmer 32 Tore.

Der Servette Football Club Genève muss Alex Schalk ziehen lassen. Der Stürmer der Super League wechselt nach Japan zu den Urawa Red Diamonds.

In vier Jahren absolvierte der 29-Jährige 110 Pflichtspiele. Dabei gelangen ihm 32 Treffer und 15 Assists. Auf der offiziellen Insta-Seite des Vereins wendet sich Schalk mit einer Abschiedsbotschaft an die Fans. Er bedankt sich darin für die langjährige Unterstützung.

2018 kam der Niederländer von Ross County in Schottland nach Genf. Nach dem Ende dieser Saison packt er seine Sachen und macht sich auf nach Saitama.

Mehr zum Thema:

Super League Servette