YB lässt dem FCZ keine Chance und gewinnt mit 4:0. Entsprechend gegensätzlich ist die Stimmung nach der Partie bei den beiden Teams.
Antonio Marchesano im Interview. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • YB gewinnt gegen den FCZ das zehnte Duell in Folge.
  • Mit dem klaren 4:0-Sieg beenden die Berner eine kleine Durststrecke.
  • Das sind die Stimmen zum Spiel.

«Ich glaube, heute hat die Qualität gefehlt», resümiert FCZ-Spielmacher Antonio Marchesano nach der klaren Niederlage gegen YB. Sein Team habe zu viele einfache Fehler gemacht, welche bestraft worden seien.

Antonio Marchesano FCZ YB
Antonio Marchesano reagiert im Spiel seines FCZ gegen YB. - keystone

Goalie und Captain Yanick Brecher meint: «Das Resultat ist nicht ganz unverdient, wenn man die Chancenverteilung betrachtet. Wir haben es verpasst, in der ersten Halbzeit eine unserer Möglichkeiten zu nutzen.»

Yanick Brecher im Interview. - Nau.ch

Die vergebene Kramer-Chance und das postwendende 1:0 für YB sei wohl das entscheidende Momentum gewesen. «In der zweiten Halbzeit haben wir zu wenig nach vorne gemacht», konsterniert Brecher.

Christian Fassnacht im Interview. - Nau.ch

Die vier Unentschieden in Folge in der Super League hätten «angeschissen», meint Christian Fassnacht. «Wir sind happy, konnten wir das letzte Spiel vor der Nati-Pause so dominant bestreiten.»

Fabian Rieder im Interview nach dem 4:0 gegen den FCZ. - Nau.ch

«Wir haben heute eine sehr gute Leistung gezeigt», findet YB-Youngster Fabian Rieder. «Wieder einen Sieg einzufahren, ist ein sehr gutes Gefühl.» Trotz des grossen Vorsprungs auf die Konkurrenz wolle man die restlichen Spiele siegreich gestalten», so der 19-Jährige.

BSC Young Boys
Der BSC Young Boys setzt vor der Partie gegen Zürich bereits zum 25. Mal ein Zeichen gegen Rassismus.
YB Homophobie
Die Berner setzen sich seit Jahren aktiv gegen Diskriminierung ein.
FCZ YB
Gegen den FCZ läuft YB in speziellen Trikots auf.
Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys36252974:2984
2.FC Basel LogoFC Basel361513860:5353
3.Servette LogoServette361414845:5650
4.FC Lugano LogoFC Lugano3612111340:4249
5.FC Luzern LogoFC Luzern3612141062:5946
6.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport3612141052:5546
7.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen3611141145:4844
8.FC Zürich LogoFC Zürich3611151053:5743
9.FC Sion LogoFC Sion368141448:5838
10.FC Vaduz LogoFC Vaduz36918936:5836

Mehr zum Thema:

Super League BSC Young Boys FC Zürich