Der FC Zürich muss im morgigen Spitzenspiel gegen YB ohne Coach Breitenreiter auskommen. Trotz doppelter Impfung ist er positiv auf Corona getestet worden.
FC Zürich
André Breitenreiter verpasst das Spitzenspiel des FC Zürich gegen YB. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • André Breitenreiter hat Corona.
  • Heisst: Der FC Zürich wird morgen gegen YB von Assistent Darius Scholtysik betreut.

Kein Spitzenspiel für André Breitenreiter! Der Trainer des FC Zürich ist positiv auf Corona getestet worden.

FC Zürich
Der FC Zürich empfängt morgen (14.15 Uhr) die Young Boys. - Keystone

Der Club teilt mit, der 48-Jährige habe sich am Freitag-Morgen nicht gut gefühlt. «Er machte einen Corona-Test, welcher trotz doppelter Impfung positiv ausfiel.» Breitenreiter weise nur geringfügige Symptome auf und es gehe ihm gut.

Alle Mitglieder, auch die des Staffs, seien doppelt geimpft.

Wer setzt sich morgen im Letzigrund durch?

Morgen trifft der Tabellenführer zuhause auf Meister YB. Die Partie wird um 14.15 Uhr angepfiffen. Assistenz-Trainer Darius Scholtysik übernimmt das Coaching bei den Zürchern.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Zürich LogoFC Zürich18122443:2640
2.FC Basel LogoFC Basel1881938:1933
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys1894543:2232
4.FC Lugano LogoFC Lugano1896325:2430
5.Servette LogoServette1877432:3325
6.GC LogoGC1855832:2623
7.FC Sion LogoFC Sion1869324:3521
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen18410422:3916
9.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport18210618:3712
10.FC Luzern LogoFC Luzern1819820:3611

Mehr zum Thema:

Trainer BSC Young Boys FC Zürich Coronavirus