Einmal noch rollt der Super-League-Ball vor der Weihnachtspause. YB gastiert bei Lugano, der FCB muss bei Luzern ran. Der FC St.Gallen 1879 empfängt den FCZ.
fc st.gallen 1879
Der FCSG kann im Rennen um den Titel des Wintermeisters auch noch ein Wörtchen mitreden. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor dem letzten Super-League-Spieltag 2019 haben drei Teams Chancen auf die Winterkrone.
  • YB geht mit einem Punkt Vorsprung auf Basel und zwei Punkten auf den FCSG ins Wochenende.

Drei Teams haben vor dem letzten Spieltag des Jahres 2019 noch die Chance auf die Super-League-Winterkrone. Meister YB liegt mit 37 Zählern knapp voran, der FCB ist einen Punkt dahinter Zweiter. Mit einem weiteren Zähler Abstand darf auch der FC St.Gallen 1879 noch von der Wintermeisterschaft träumen.

super league tabelle
YB liegt kurz vor der Winterpause auf dem ersten Platz. Zweiter ist der FCB, Dritter der FC St.Gallen 1879. - Screenshot sfl.ch

Insbesondere dem regierenden Meister geht in der Schlussphase der Hinrunde sichtlich die Luft aus. Das Verletzungspech und der dichte Spielplan zehren an den Reserven der Berner. Da wird das Gastspiel beim FC Lugano zur Zerreissprobe vor der Winterpause.

FCB und FC St.Gallen 1879 hoffen auf YB-Ausrutscher

Auch der FCB muss auswärts ran – und hofft in Luzern auf einen Ausrutscher des Meisters. Das Team von Marcel Koller kommt mit breiter Brust zum kriselnden FCL. Aus den letzten drei Spielen resultierten für Basel drei Siege. Das Torverhältnis von 9:0 gegen YB, Sion und Trabzonspor kann sich sehen lassen.

Während YB und der FCB erst am Sonntag spielen, kann der dritte Wintermeister-Kandidat vorlegen: Der FC St. Gallen empfängt nämlich schon am Samstag den FCZ. Im Duell des Dritten gegen den Vierten könnte der FCSG vorübergehend sogar die Tabellenführung übernehmen.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FC ZürichFC LuganoMarcel KollerBSC Young BoysFC BaselFC St.Gallen