So hat sich Fabio Celestini seinen Einstand beim FC Sion wohl nicht vorgestellt: Zum Debüt als Trainer im Wallis setzt es ein Last-Minute-Gegentor zum 2:3.
FC Sion FC Lugano
Reto Ziegler (FC Sion) gegen Allan Arigoni (FC Lugano) in der Super League. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Sion kassiert zuhause gegen den FC Lugano eine 2:3-Niederlage
  • Der Siegtreffer für die Tessiner fällt tief in der Nachspielzeit.
  • Damit bleibt Fabio Celestini bei seiner Sion-Premiere ohne Punkte.

Der FC Sion kassiert bei der Premiere von Neo-Trainer Fabio Celestini eine unglückliche Niederlage: Gegen den FC Lugano beschert den Wallisern erst ein spätes Gegentor den 2:3-Endstand.

Freuen Sie sich, dass die Super League wieder losgeht?

Der erste Treffer fällt aus der ersten Offensivaktion des Spiels: Steffen bedient Amoura nach gerade einmal drei Minuten im Sechzehner. Der Algerier hat aus kurzer Distanz keine Mühe, zum 1:0-Führungstreffer einzuschieben.

FC Sion FC Lugano
Anto Grgic (FC Sion) gegen Mohamed Amoura (FC Lugano) in der Super League. - keystone

Lugano kontrolliert danach das Spiel und drückt auf den zweiten Treffer – fängt sich jedoch den Ausgleich ein. Lavanchy bedient Chouaref, der Cyprien im Sechzehner sucht. Der stolpert den Ball nach 24 Minuten im Fallen zum 1:1 ins Netz.

FC Sion kassiert spätes Gegentor

Aber noch vor der Pause gehen die Tessiner erneut in Führung. Diesmal ist es Amoura, der die Vorarbeit für Steffen liefert: Auf der rechten Seite setzt sich der Algerier gegen Ziegler durch und bedient den Routinier. Der bezwingt Lindner in der Mitte souverän.

FC Sion Fabio Celestini
Fabio Celestini bei seiner Premiere als Trainer des FC Sion. - keystone

Nach dem Seitenwechsel drückt Sion auf den erneuten Ausgleich. Cyprien, Chouaref und Sio vergeben aber Top-Chancen. Auf der Gegenseite muss sich Lindner nach einem Celar-Abschluss auszeichnen.

Der Ausgleich fällt erneut – diesmal durch ein Doumbia-Eigentor. Doch tief in der Nachspielzeit trifft Celar aus dem Nichts zum 3:2-Sieg für Lugano: Von rechts bringt Macek den Ball zur Mitte, Lindner ist chancenlos. Verpatzer Einstand für Celestini!

Super League (29.01.2023)SpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys18121542:1141
2.FC Lugano LogoFC Lugano1887330:2927
3.Servette FC LogoServette FC1763821:2026
4.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen1877434:2625
5.FC Luzern LogoFC Luzern1866629:2824
6.FC Basel 1893 LogoFC Basel 18931856724:2122
7.Grasshoppers LogoGrasshoppers1857630:3321
8.FC Sion LogoFC Sion1857626:3321
9.FC Winterthur LogoFC Winterthur1749414:3616
10.FC Zürich LogoFC Zürich1838716:2916

Mehr zum Thema:

Fabio CelestiniFC LuganoFC SionTrainer