Trainer Alex Frei (43) greift vor dem Hinspiel gegen Bröndby durch. Weil sich Andy Pelmard (23) verspätet, wird er kurzerhand aus dem Kader gestrichen.
FC Basel
Ist nicht mit dem FCB nach Kopenhagen gereist: Andy Pelmard. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Basel trifft am Donnerstag um 20.30 Uhr auswärts auf Bröndby.
  • Mit dabei sein wird auch Sturm-Neuzugang Andi Zeqiri.
  • Dafür muss Rotblau in Kopenhagen auf Verteidiger Pelmard verzichten.

Auf dem Weg in die Conference League muss der FC Basel die hohe Hürde Bröndby überspringen. Für das morgige Auswärtsspiel dürfen die Bebbi bereits auf die Dienste von Nati-Knipser Andi Zeqiri zählen.

Wie Rotblau am Mittwochabend vermeldet, ist der 23-Jährige für das Hinspiel der 3. Quali-Runde spielberechtigt. Er ist mit der Mannschaft nach Dänemark gereist.

FC BAsel
Andi Zeqiri darf am Donnerstag in der Conference-League-Quali spielen. - FC BAsel

Allerdings muss Trainer Alex Frei (43) in der Verteidigung auf Andy Pelmard verzichten. Zu Begründung lautet: «Andy ist heute Morgen aus privaten Gründen zu spät zum Treffpunkt erschienen und ist deshalb nicht mit nach Dänemark gereist.»

Setzt sich der FC Basel gegen Bröndby durch?

Pelmard werde nach dem verpassten Spiel am Freitag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Ob er für den Liga-Kracher vom Sonntag um 16.30 Uhr im Joggeli gegen YB wieder aufgeboten wird, ist unklar.

Mehr zum Thema:

Trainer Liga BSC Young Boys FC Basel Alex Frei