Cömert, Stocker, Kasami und Co.: Der FC Basel hat einige Stars in seinen Reihen, von erfahrenen Vereinslegenden, bis zu vielversprechenden Talenten.
FC Basel
Zwei der Stars des FC Basel: Eray Cömert und Fabian Frei. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Basel verfügt über einige Stars.
  • Im Mittelfeld sind dies mit Stocker und Frei zwei Vereinslegenden.
  • Aggressiv-Leader Taulant Xhaka fehlt im Moment wegen einer Knieverletzung.

Sie sind jetzt schon Vereinslegenden und stehen immer noch auf dem Platz: Fabian Frei und Valentin Stocker. Im Ausland konnten sie keine Erfolge feiern, beim FC Basel fühlen sie sich aber äusserst wohl. Die beiden 32-Jährigen kamen 2018 wieder zurück ans Rheinknie.

FC Basel
Fabian Frei (l.) und Valentin Stocker (r.) haben das letzte Jahrzehnt beim FC Basel geprägt. - keystone

Frei kehrte damals nach zweieinhalb Jahren vom FSV Mainz zurück. Dort kam er zwar häufig zum Einsatz, konnte aber einen langjährigen Vertrag seines Jugendvereins nicht ausschlagen.

In Basel ist er im defensiven Mittelfeld für die Stabilität zuständig. Ist er nicht gerade gesperrt, spielt er die 90 Minuten durch. Zwischenzeitlich trug er auch die Captain-Binde.

Der erste Captain ist aber Stocker. Auch er wechselte im Winter 2018 aus Deutschland zu Basel zurück. Bei der Hertha Berlin kam er, auch wegen Verletzungen, nicht regelmässig zum Einsatz. Beim FCB ist er wieder klarer Leistungsträger.

FC Basel
Pajtim Kasami kam im Sommer 2020 zum FC Basel. - keystone

Im Mittelfeld ist er für die Offensive zuständig. Chancen kreieren und selber ausnutzen, das sind seine Aufgaben. Unterstützt wird er von Pajtim Kasami, der 2020 von Sion zum FC Basel wechselte.

Der 28-jährige Wandervogel hat sich schnell zu einem wichtigen Teil im Basler Mittelfeld entwickelt. In seiner ersten Saison verpasste er nur wenige Spielminuten.

Cabral: Tore am Laufband für den FC Basel

Gross, bullig und trotzdem schnell: Arthur Cabral bringt alles mit, was ein Stürmer braucht. Wenig verwunderlich ist der Brasilianer seit seiner Verpflichtung 2019 der torgefährlichste Basler. Zuerst ausgeliehen von Palmeiras stiess der 23-Jährige ein Jahr später für über 4,5 Millionen Franken zum FCB.

FC Basel
Cabral vom FC Basel schiesst aufs Tor, YB-Verteidiger Silvan Hefti kommt zu spät. - keystone

Trotz seines Vertrags bis 2023 ist unklar, wie lange er noch in der Schweiz spielt. Ein Stürmer mit seinen Massen, Fähigkeiten und seiner Torausbeute (38 Tore in 72 Spielen) ist auf dem Markt sehr gefragt. Falls der FCB ihn verkaufen sollte, dürfte er wohl einen schönen Gewinn einstreichen.

Jung und Alt in der Abwehr

Damit Cabral vorne Tore schiessen kann, braucht er verlässliche Spieler in der Abwehr. Im Zentrum räumen dort Timm Klose (33) und Eray Cömert (23) auf.

Timm Klose ist nur leihweise vom englischen Zweitligisten Norwich City in Basel. Der 17-fache Schweizer Nationalspieler hat zuvor je viereinhalb Jahre in England und Deutschland gespielt.

Eray Cömert FC Basel
Basels Eray Cömert im Zweikampf mit Patrick Luan vom FC Sion. - keystone

Deutlich weniger Erfahrung hat Cömert. Ausgebildet beim FCB verbrachte er seine ersten Profi-Jahre leihweise in Lugano und Sion. Als er 2018 zu den Bebbi zurückkehrte, wurde er schnell zum Stammspieler und wichtigen Teil in der Abwehr. Auch in der Nationalmannschaft kam er schon zum Einsatz, jedoch erst bei Testspielen.

Der verletzte Aggressiv-Leader

Aggressiver Spielstil, eine Bank im defensiven Mittelfeld: Taulant Xhaka ist einer der unbestrittenen Leistungsträger des FCB. Doch in der vergangenen Saison kam er nicht zum Einsatz: Eine Innenbandverletzung verbannte ihn auf die Tribüne.

FC Basel
Scheut auch die Zweikämpfe mit Weltstars nicht: der verletzte Basler Leader Taulant Xhaka. - Keystone

Anfang Jahr war sogar eine Operation notwendig. Eine Rückkehr wird frühstens in der Saison 2021/22 erwartet. Bis dahin müssen die Bebbi auf den 31-fachen albanischen Nationalspieler verzichten.

Mehr zum Thema:

Valentin Stocker Pajtim Kasami Hertha Berlin Taulant Xhaka Fabian Frei Franken FC Basel