Das hochbrisante Derby zwischen Olympique Lyon und AS St.-Etienne endet 1:1. Bitter: Xherdan Shaqiri trifft, sein Tor wird allerdings aberkannt.
Xherdan Shaqiri Olympique Lyon
Xherdan Shaqiri im Einsatz für Olympique Lyon. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Derby Rhônealpin zwischen Olympique Lyon und AS Saint-Etienne endet 1:1.
  • Xherdan Shaqiri erzielt ein Tor, das aber wegen Abseits vom VAR aberkannt wird.
  • Wegen der jüngsten Fan-Krawalle waren keine Lyon-Fans zugelassen.

Xherdan Shaqiri erlebt mit Olympique Lyon einen ernüchternden Abend – mit einer bitteren persönlichen Note. Im Derby gegen AS Saint-Etienne kommt Shaqiris Team nur zu einem 1:1-Remis. Zuvor wird ein Treffer des Schweizers aberkannt.

War Shaqiris Wechsel zu Lyon die richtige Wahl?

Nach einer umkämpften ersten Halbzeit bringt Houssem Aouar die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Führung. Keine drei Minuten später ist es dann Xherdan Shaqiri, der trifft. Aber der VAR schaltet sich ein – wegen einer Abseitsposition zählt das Tor nicht.

Xherdan Shaqiri Olympique Lyon
Mit Olympique Lyon gewinnt Xherdan Shaqiri das Derby gegen AS Saint-Etienne. - AS Saint-Etienne

Zuvor war auch den Hausherren schon ein Treffer wegen einer Offside-Stellung aberkannt worden. Nach dem Seitenwechsel liefern sich beide Seiten ein hitziges Duell – das in der Schlussphase noch Drama liefert.

Xherdan Shaqiri muss Ersatz-Keeper weichen

Denn Lyon-Keeper Anthony Lopes muss nach 75 Minuten vom Platz. Der Portugiese sieht für ein Handspiel ausserhalb des Strafraums glatt Rot. Damit ist auch für Xherdan Shaqiri Feierabend, an seiner Stelle wird Ersatz-Keeper Julian Pollersbeck eingewechselt.

Und in der Nachspielzeit kassiert Lyon vom Elfmeterpunkt noch den Ausgleich – wieder wegen eines Handspiels. Jason Denayer verursacht den Strafstoss, Wahbi Khazari verwandelt nach 95 Minuten zum 1:1-Endstand.

Ligue 1SpSNUTorePkt
1.Paris Saint-Germain LogoParis Saint-Germain1091024:1027
2.RC Lens LogoRC Lens1052316:1118
3.Olympique Marseille LogoOlympique Marseille952218:1117
4.OGC Nizza LogoOGC Nizza952217:516
5.Angers LogoAngers1042415:1116
6.Olympique Lyon LogoOlympique Lyon1042416:1316
7.Stade Rennes LogoStade Rennes1043315:915
8.Racing Strasbourg LogoRacing Strasbourg1044218:1514
9.FC Nantes LogoFC Nantes1044214:1114
10.AS Monaco LogoAS Monaco1044214:1314
11.OSC Lille LogoOSC Lille1044213:1514
12.FC Lorient LogoFC Lorient1032511:1314
13.HSC Montpellier LogoHSC Montpellier1033417:1613
14.Clermont Foot LogoClermont Foot1033413:2013
15.Stade Reims LogoStade Reims1023511:1211
16.ESTAC Troyes LogoESTAC Troyes102539:149
17.Girondins Bordeaux LogoGirondins Bordeaux1014512:218
18.FC Metz LogoFC Metz1016311:226
19.Stade Brest LogoStade Brest1005511:195
20.AS Saint-Etienne LogoAS Saint-Etienne100649:234

Am Freitag hatte das Innenministerium auf die jüngsten Ausschreitungen im französischen Fussball reagiert. Beim Europa-League-Spiel zwischen Marseille und Galatasaray hatte es Krawalle gegeben. Für das Derby Rhônealpin waren deshalb keine Fans von Lyon zugelassen.

Mehr zum Thema:

Olympique Lyon Galatasaray Xherdan Shaqiri