Am Rande der Weltmeisterschaft 2022 sorgt der ehemalige Weltklasse-Fussballer Samuel Eto'o (41) für einen handfesten Skandal. Er tritt einen Fotografen vor dem Stadion nieder.
Samuel Eto'o WM 2022
Samuel Eto'o verfolgt das WM-Spiel zwischen Kamerun und der Schweiz zusammen mit Fifa-Präsident Gianni Infantino. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach dem gestrigen Achtelfinal zwischen Brasilien und Südkorea ereignete sich ein Skandal.
  • Kamerun-Legende Samuel Eto'o attackierte vor dem Stadion einen Fotografen.
  • Auf einem Video ist zu sehen, wie er den Mann brutal ins Gesicht tritt.

Samuel Eto'o sorgte während seiner glorreichen und langen Karriere für viele Höhepunkte auf dem Platz. Der frühere Stürmer von Inter Mailand, Real Madrid, Barcelona und Chelsea gewann dreimal die Champions League. Über 350 Tore erzielte er als Profi.

Samuel Eto'o
Für das kamerunische Nationalteam erzielte Samuel Eto'o in 118 Spielen 56 Tore. - keystone

Neben dem Feld sorgt der 41-Jährige, der heute Verbandspräsident Kameruns ist, ab und an für Negativ-Schlagzeilen. So auch nach dem Achtelfinal zwischen Brasilien und Südkorea (4:1) an der WM 2022.

Verfolgen Sie die WM 2022?

War der Fotograf ein algerischer Youtuber?

Auf einem kursierenden Video ist Eto'o zu sehen, wie er auf einen Fotografen losgeht. Obwohl ihn mehrere Leute beruhigen wollen, lässt der ehemalige Fussball-Star nicht nach. Am Ende tritt er dem am Boden liegenden Mann mit voller Wucht ins Gesicht.

Was der Grund für den Ausraster am Rande der WM 2022 war, ist bislang unklar. Medienberichten zufolge könnte es sich beim Opfer der Attacke um einen algerischen Youtuber handeln.

Er soll Eto'o mit Fragen zu Schiedsrichter Bakary Gassama konfrontiert haben. Der 43-Jährige leitete das entscheidenden WM-Quali-Spiel zwischen Kamerun und Algerien und sorgte mit einigen umstrittenen Entscheidungen für Wirbel.

Mehr zum Thema:

Champions LeagueInter MailandReal MadridFotografYoutuberStadionWM 2022