Die Ex-Miss Kroatien, Ivana Knöll, sorgt an der WM 2022 mit freizügigen Outfits für Aufmerksamkeit. Ein katarischer Unternehmer hält die aber für negativ.
Ivana Knöll WM 2022
Die frühere Miss Kroatien Ivana Knöll sorgt an der WM 2022 mit knappen Outfits für Aufsehen. - Instagram/@knolldoll
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ivana Knöll (30) unterstützt Kroatien an der WM 2022 in Katar als Fan.
  • Die Ex-Miss Kroatien zeigt sich auf der Tribüne dabei zunehmend freizügig.
  • Das missfällt den Katarern – behauptet zumindest ein Geschäftsmann.

Die frühere Miss Kroatien sorgt an der WM 2022 für Furore: Ivana Knöll ist bei den Spielen des Vizeweltmeisters in Katar auf den Tribünen der grosse Hingucker. Der Grund dafür sind ihre zunehmend freizügigen Outfits.

Busen-Hingucker bei der WM 2022

Zum WM-Beginn tauchte die 30-Jährige noch in einem bodenlangen Kleid samt Kapuze auf. Neben dem kroatischen Karo-Muster fiel da nur der tiefe Ausschnitt aus dem üblichen katarischen Rahmen. Seither werden die Kostüme der Ex-Miss aber immer knapper.

Miss Kroatien
Im Kleid in den kroatischen Farben ist Ivana Knöll an der WM 2022 im Stadion. - Instagram/knolldoll

Gegen Belgien war Knöll in einer engen Hose und einem freizügigen Oberteil im Stadion. «Neben mir hat Lukaku heute am meisten gezeigt», scherzt die 30-Jährige nach dem Spiel auf ihrem Instagram-Account.

Ivana Knöll WM 2022
Ivana Knöll sorgt beim Spiel zwischen Kroatien und Belgien an der WM 2022 für Aufsehen. - Instagram/@knolldoll

Zudem bedankt sie sich mit einem humorvollen Foto bei mittlerweile einer Million Follower: Darauf ist zu sehen, wie sie von zwei katarischen Zuschauern beim Vorbeilaufen fotografiert wird. Zumindest einer der Herren hat ein verschmitztes Grinsen im Gesicht.

«Sie machen das, weil es ihnen missfällt»

Glaubt man aber dem einflussreichen Unternehmer Mohammed Hassan Al-Jefairi, dann hatten die Herren daran gar keine Freude. Im Gegenteil: Sie hätten die Fotos nicht zum persönlichen Vergnügen, sondern aus Bürgerpflicht geschossen.

WM 2022 Miss Kroatien
Mohammed Hassan Al-Jefairi behauptet, Ivana Knöll würde nicht zum Vergnügen der Katarer fotografiert. - Screenshot

«Zu Ihrer Information: Sie machen die Fotos nicht, weil sie ihnen gefällt. Ihnen missfällt, dass sie im Bezug auf unsere Kultur falsch gekleidet ist», schreibt Al-Jefairi bei Twitter. «Das kann jeder lokale Katarer bestätigen. Wahrscheinlich machen sie es, um sie zu melden.»

Ob das der Wahrheit entspricht, sei dahingestellt. Zumindest auf Instagram scheint die Ex-Miss Kroatien bestens anzukommen. Und verhaftet wurde sie bisher ja noch nicht ...

Soll die Miss Kroatien in diesem Outfit an die WM in Katar?

Mehr zum Thema:

InstagramTwitterStadionWM 2022