Belgien scheidet an der WM 2022 aus. Romelu Lukaku verpasst gleich viermal die wichtige Führung gegen Kroatien.
Gleich mehrere Top-Chancen lässt sich Romelu Lukaku durch die Finger gehen. - SRF
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Belgien scheidet an der WM nach dem 0:0 gegen Kroatien aus.
  • Romelu Lukaku vergibt gleich vier Topchancen.
  • Nach dem Spiel ist der Stürmer am Boden zerstört und bricht in Tränen aus.

Der ewige Geheimfavorit Belgien verpasst die Achtelfinals an der WM 2022. In der letzten Runde hatten die Roten Teufel alles in den eigenen Händen: Mit einem Sieg gegen Kroatien wären sie weitergekommen. Und Chancen auf den Sieg hatten die Belgier zuhauf, allen voran Romelu Lukaku.

Der Inter-Stürmer vergab in der zweiten Halbzeit gleich vier Topchancen: Nach knapp einer Stunde trifft er aus kurzer Distanz nur den Pfosten. Zwei Minuten später köpfelt er den Ball über das leere Tor. Kurz vor Abpfiff verpasst er zuerst aus vier, dann aus drei Metern.

Romelu Lukaku
Romelu Lukaku vergibt aus kürzester Distanz.
Wm 202
Auch per Kopf trifft er das leere Kroatien-Tor nicht.
WM 2022
Romelu Lukaku hatte mehrere Chancen, Belgien in die Achtelfinals zu schiessen.
Lukaku
Nach Abpfiff brach der Stürmer in Tränen aus.

Die Statistiker rechnen aus, dass Lukaku einen Expected-Goal-Wert von 1,7 hat. Es ist der höchste Wert eines Spielers, der an der WM 2022 nicht getroffen hat. Das einzige Tor Belgiens erzielte Michy Batshuayi gegen Kanada.

Verfolgen Sie die WM 2022 in Katar?

Nach dem Ausscheiden ist Lukaku sichtlich frustriert und enttäuscht. In den Armen von Assistenztrainer Thierry Henry brach er nach Abpfiff in Tränen aus.

WM 2022 - Gruppe F (10.01.2023)SpSNUTorePkt
1.Marokko LogoMarokko32014:17
2.Kroatien LogoKroatien31024:15
3.Belgien LogoBelgien31111:24
4.Kanada LogoKanada30302:70

Mehr zum Thema:

Michy BatshuayiThierry HenryRomelu LukakuWM 2022