Heute steigt der erste Viertelfinal an der WM 2022! Die Brasilianer müssen sich vor dem Kroatien-Spiel mit Vorwürfen herumschlagen. Wegen einem Goldsteak.
Ehemalige und aktuelle Brasilien-Stars haben im berühmten Restaurant Nusr-Et ein Goldsteak verzerrt. - Instagram / @nusr_et
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Heute kommt es in Katar zum Viertelfinal-Kracher Brasilien - Kroatien.
  • Die Seleção verdrückte zuvor im Luxus-Restaurant Nusr-Et ein Goldsteak.
  • Vinicius verteidigt sich gegen die Kritik: In der Freizeit könne er machen, was er wolle.

Fleisch-Star und Luxus-Gastronom Nusret Gökce empfängt während der WM 2022 zahlreiche Fussball-Stars in seinem Restaurant Nusr-Et. Auch die Brasilianer waren da.

Unter anderem die beiden Real-Stars Vinicius Junior und Eder Militao liessen sich vom türkischen Koch füttern. Bestellt wurde natürlich das berühmte Goldsteak. Am Tisch nahm etwa auch Brasil-Legende und Weltmeister von 2002, Ronaldo, Platz.

Vor dem heutigen Viertelfinal gegen Kroatien ernten die Kicker nun Kritik für den Besuch. «Dekadent» und «unangemessen» sei der Verzehr des vergoldeten Fleisches.

wm 2022
Brasilien will an der WM 2022 den Halbfinal-Einzug klarmachen. - Keystone

Auf der Pressekonferenz darauf angesprochen, schüttelt Vinicius den Kopf: «Ich glaube, dass ich in meiner Freizeit machen kann, was ich will. Ich tue, was ich für das Beste halte. Ich glaube nicht, dass sie darüber reden sollten, was wir tun oder nicht tun sollten.»

Wer kommt in den Halbfinal?

Übrigens: Die Brasilianer kassieren nun die Kritik. Doch auch andere besuchten das Luxus-Steakhouse während der WM 2022.

So zum Beispiel Polen-Star Robert Lewandowski. Oder die spanische Nationalmannschaft. Beide sind mittlerweile ausgeschieden.

WM 2022
Vinicius Junior betrachtet sein Goldsteak im Nusr-Et.
wm 2022
Auch Robert Lewandowski besuchte den Fleisch-Tempel in Doha.
wm 2022
Genauso die spanische Nati.
wm 2022
Nusret Gökce zusammen mit Fifa-Präsident Gianni Infantino und den Brasilien-Legenden Cafu, Roberto Carlos und Ronaldo.

Mehr zum Thema:

Robert LewandowskiRonaldoKickerWM 2022