Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung von Serge Gnabry beim FC Bayern München stocken weiter. Eine Gehaltserhöhung sei weiterhin nicht in Sicht.
Serge Gnabry
Serge Gnabry im Trikot des FC Bayern. Foto: Sven Hoppe/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Aktuell soll Serge Gnabry nicht über eine Vertrags-Verlängerung beim FC Bayern nachdenken.
  • Wird der Mittelfeldspieler bald bei Real Madrid oder Tottenham kicken?

Verliert der FC Bayern nach Niklas Süle einen weiteren Leistungsträger? Aktuellen Medienberichten zufolge möchte Serge Gnabry seinen Vertrag in München nicht mehr verlängern.

Der Vertrag des 26-Jährige Nationalspieler läuft im Juni 2023 ab. Über eine konkrete Verlängerung des Kontrakts denkt Gnabry jedoch nicht nach. Wie der «Kicker» berichtet, könnte dies auch eine Reaktion darauf sein, dass die Bayern-Klubleitung kein neues Arbeitspapier offeriert.

Angst, dass er im nächsten Jahr ohne Klub dasteht, muss Gnabry aber auf keinen Fall haben. Real Madrid wurde als Interessent genannt. Laut «Daily Star» hat auch Tottenham ein Auge auf Gnabry geworfen.

Mehr zum Thema:

Real Madrid Kicker Angst Auge Bayern München