SRG verlängert den Deal mit der Uefa bis 2028 und zeigt weiterhin Spiele der Schweizer Nati. Diese werden künftig auch auf dem Privatsender 3+ ausgestrahlt.
Schweizer Nati
Xherdan Shaqiri jubelt im Dress der Schweizer Nationalmannschaft. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die SRG ist nicht mehr Exklusivanbieter von Länderspielen der Fussball-Nati.
  • Ab 2022 werden diese auch auf den Privatsendern von CH Media gezeigt.

Die Rechte für das Schweizer Eishockey sind bereits weg (an Sunrise UPC verloren) , jetzt trifft es sogar Spiele der Schweizer Fussball-Nati. Ab dem nächsten Jahr laufen Partien der Schweiz erstmals nicht mehr exklusiv bei den SRG-Sendern.

Denn: CH Media hat sich Sublizenzen gesichert, darf im Zwei-Jahres-Zyklus fünf Partien der Nati zeigen. Zwei dieser fünf Spiele darf SRF im Stream auf seiner Webseite und in der App zeigen. Die Vorauswahl werde von der SRG getroffen. Die Knüller dürften also weiterhin auf SRF zu sehen sein.

Finden Sie es schade, dass die SRG die Nati-Spiele nicht mehr exklusiv im Angebot hat?

Die Spiele der WM- und EM-Quali, der Nations League sowie Testspiele werden auf dem Privatsender 3+ laufen. Zudem darf die Mediengruppe innerhalb von zwei Jahren zehn Spiele ohne Schweizer Beteiligung übertragen. Was es kostet, bleibt geheim.

Zusätzlich hat sich TV24 die Rechte an den Nations League Finals der Jahre 2023, 2025 und 2027 gesichert. Eine Übertragung werde aber nur dann möglich sein, wenn sich die Schweizer Nati für das Finalturnier qualifiziere.

Vertrag mit Uefa bis 2028

Fast alle Spiele der Nati werden also auch in Zukunft auf den Sendern der SRG zu sehen sein. Einfach nicht mehr exklusiv.

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen verlängert den Deal mit der Uefa um weitere fünf Jahre bis 2028. Damit dürfen sämtliche Partien der anstehenden Europameisterschaften 2024 und 2028 ohne Schweizer Beteiligung ausgestrahlt werden.

Mehr zum Thema:

Nations League Sunrise Uefa UPC SRG Schweizer Nati SRF