Becir Omeragic muss für die Länderspiele der Schweizer Nati absagen. Coach Vladimir Petkovic nominiert nun Christian Fassnacht von YB nach.
petkovic fassnacht Schweizer Nati
Christian Fassnacht rückt in die Schweizer Nati ein. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Vladimir Petkovic muss sein Aufgebot für die kommenden Länderspiele anpassen.
  • FCZ-Verteidiger Becir Omeragic hat sich gegen YB verletzt.

Die Schweizer Nati trifft zum Beginn der WM-Quali auf Bulgarien und Litauen. Dazu gibt es ein Testspiel gegen Finnland. Nicht mit dabei sein wird FCZ-Innenverteidiger Becir Omeragic.

Beim 19-jährigen Talent wurde eine Oberschenkel-Verletzung diagnostiziert, schreibt der Schweizerische Fussballverband am Montag. Omeragic verletzte sich am Sonntag beim Auswärtsspiel des FCZ gegen die Berner Young Boys.

Petkovic vertraut in der Schweizer Nati auf Fassnacht

Vorerst nur auf der Bank sass am Sonntag Christian Fassnacht. Beim 4:0-Sieg von YB wurde der Flügelspieler in der 67. Minute eingewechselt.

Fassnacht ist in Form, hat viele Spiele in den Beinen. Er ersetzt nun Omeragic in der kommenden Woche.

Die Schweiz trifft am Donnerstag (18 Uhr) im Startspiel der WM-Quali für Katar 2022 auswärts auf Bulgarien.

Danach geht es für das Petkovic-Ensemble am Sonntag gegen Litauen (20.45 Uhr) und am darauffolgenden Mittwoch (20.45 Uhr) gegen Finnland.

Mehr zum Thema:

Vladimir Petkovic FC Zürich Schweizer Nati Trainer Petkovic BSC Young Boys