Das Benefizspiel «Champions for Charity» findet in diesem Jahr mit den Fussball-Nationalspielern Timo Werner und Florian Neuhaus statt.
Eintracht Frankfurts Torwart Kevin Trapp (r) und der ehemalige Basketballer Dirk Nowitzki posieren im Stadion.
Eintracht Frankfurts Torwart Kevin Trapp (r) und der ehemalige Basketballer Dirk Nowitzki posieren im Stadion. - Helmut Fricke/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Dirk Nowitzki erwartet keine Wunderdinge von seinem Einsatz beim Benefizspiel. Er habe zuhause mit seinen beiden Söhnen «Blutgrätschen» geübt, erzählte der 44 Jahre alte Würzburger bei einer Presserunde in Frankfurt am Main.

Das geht aus der Teilnehmerliste hervor, die die Veranstalter bei einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main veröffentlichten. Neben Werner (RB Leipzig) und Neuhaus (Borussia Mönchengladbach) ist auch Mats Hummels von Borussia Dortmund mit von der Partie. Als Gastgeber im Frankfurter WM-Stadion von 2006 werden Formel-1-Fahrer Mick Schumacher und der vor drei Jahren abgetretene Basketball-Superstar Dirk Nowitzki fungieren.

Dirk Nowitzki erwartet keine Wunderdinge von seinem Einsatz beim Benefizspiel. Er habe zuhause mit seinen beiden Söhnen «Blutgrätschen» geübt, erzählte der 44 Jahre alte Würzburger bei einer Presserunde in Frankfurt am Main. «Fussball war nie mein Ding. Ich bin immer über die eigenen Füsse gestolpert. Fussballerisch bin ich recht untalentiert. Dafür macht es mir umso mehr Spass», sagte Nowitzki.

Die Partie, deren Erlöse an den 41Campus der Dirk-Nowitzki-Stifung sowie die Keep Fighting Foundation der Familie Schumacher gehen, findet am 24. August in Frankfurt am Main statt. Auch die Eintracht ist im heimischen Stadion vertreten: Torhüter Kevin Trapp ist dabei, dazu der im Sommer zurückgetretene Martin Hinteregger und Nationalspielerin Laura Freigang.

Zu Kevin Trapp sagte Nowitzki bei der Medienrunde: «Ich werde vor dem Spiel ein paar Elfer schiessen, dann kann er sich ein bisschen an das Niveau gewöhnen.»

Mehr zum Thema:

BVB Mick Schumacher Dirk Nowitzki Mats Hummels Kevin Trapp Timo Werner Stadion DFB