Der Wechsel von Sadio Mané zu Bayern München gehört zu den Top-Transfers des Sommers. Gar nicht erfreut über diesen war Liverpool-Trainer Jürgen Klopp.
Jürgen Klopp Sadio Mane
Jürgen Klopp muss in der nächsten Saison auf seinen langjährigen Schützling Sadio Mané verzichten. (Archivbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Sadio Mané zieht nach sechs Jahren und vielen Titeln in Liverpool nach München weiter.
  • Sein langjähriger Trainer Jürgen Klopp sei über den Mané-Abgang «traurig» gewesen.
  • Für den Senegalesen stand aber schon früh fest: «Ich will zu Bayern!»

Egal, ob Premier League, FA Cup, Carabao Cup oder Champions League: Sadio Mané hat in Liverpool alles gewonnen. Er selbst war mit 269 Pflichtspielen und 168 Skorerpunkten seit 2016 ein Eckpfeiler des Teams. Doch nun zieht der 30-Jährige weiter und schliesst sich Bayern München an.

Ein Wechsel, der neben den Fans auch Trainer Jürgen Klopp stark getroffen hat. Der Deutsche sagte nach der Transfer-Verkündung: «Er geht mit unserer Dankbarkeit und Liebe. Er ist im Moment einer der besten Spieler des Weltfussballs.»

Jürgen Klopp «war traurig und wollte, dass ich bleibe»

Im Interview mit der «Sport Bild» geht Mané explizit auf die Reaktion seines Ex-Trainers ein. «Er wollte, dass ich bleibe und war traurig», erklärt der Senegalese. Seine Entscheidung sei aber bereits festgestanden. Klopp sagte zu seinem Ex-Schützling in der Zwischenzeit öffentlich: «Ich werde dich vermissen!»

Jürgen Klopp
Gerne hätte ihn sein Trainer in Liverpool gehalten, doch Sadio Mané wollte nach München wechseln. - Keystone

Auch die langjährigen Ex-Kollegen Virgil van Dijk und Mohamed Salah seien über seinen Abgang traurig gewesen. Aber Mané erklärt: «Sie haben sich wirklich alle für mich gefreut und mir nur das Beste gewünscht.» Er habe tolle Momente mit den Ex-Kollegen erlebt, aber es sei Zeit gewesen, um weiterzuziehen.

Finden Sie den Wechsel von Sadio Mané zu Bayern München sinnvoll?

Mit Ex-Bayern-Spieler Thiago habe er noch explizit über den Wechsel gesprochen. «Er sagte mir, dass es ein toller Klub mit freundlichen Menschen und München eine wunderschöne Stadt sei.» Zu diesem Zeitpunkt hatte er sich zwar schon entschieden, aber die Thiago-Aussagen gaben Mané «ein gutes Gefühl».

Sadio Mané will in Bayern voll angreifen und alles gewinnen

Im Interview wird auch klar: Sadio Mané hat richtig Bock auf die neue Herausforderung. Er habe Bayern schon zu seiner Salzburg-Zeit intensiv verfolgt und bewundert, erklärt er. In diesem Sommer sei für ihn nach einem Gespräch mit Salihamidzic und Nagelsmann klar gewesen: «Ich will zu Bayern wechseln!»

Andere Anfragen seien für ihn daher nicht mehr relevant gewesen. In München will er nun voll angreifen und sagt: «Wir wollen alle Trophäen gewinnen.» Das Champions-League-Out 2022 gegen Villarreal habe er am TV gesehen: «Das wird in der neuen Saison nicht mehr passieren. Ich bin jetzt hier, und wir werden alles geben!»

Mehr zum Thema:

Champions League Bayern München Premier League Mohamed Salah Liverpool Trainer Liebe Jürgen Klopp