Im ersten Spiel nach dem Abschied von Superstar Cristiano Ronaldo hat der italienische Fussball-Rekordmeister Juventus Turin in der Serie A schwer gepatzt.
Juventus Turin Cristiano Ronaldo
Juventus Turin hat das erste Spiel nach dem Abschied von Cristiano Ronaldo verloren. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Cristiano Ronaldo hat bei Juventus Turin offenbar eine grosse Lücke hinterlassen.
  • Der Top-Club verliert überraschend gegen den FC Emboli mit 0:1.

Juventus Turin hat überraschend gegen den FC Emboli verloren. Die Mannschaft des neuen Trainers Massimiliano Allegri spielte 0:1 (0:1).

Damit haben die Turiner auch nach dem zweiten Spieltag noch keinen Sieg eingefahren. Das Siegtor erzielte Leonardo Mancuso in der 21. Minute. Zum Auftakt hatte Juve - mit Einwechselspieler Ronaldo - bei Udinese Calcio 2:2 gespielt.

CR7 hatte sich am Freitag in Richtung Manchester United verabschiedet. Der Portugiese war 2018 von Real Madrid nach Turin gekommen, ein Champions-League-Sieg sprang dort aber nicht mehr heraus.

Mehr zum Thema:

Massimiliano Allegri Manchester United Udinese Calcio Real Madrid Serie A Ronaldo Juventus