Karim Benzema hat seinen Vertrag mit Real Madrid bis 2023 verlängert. Die Ausstiegsklausel soll eine Milliarde Euro betragen.
Hat seinen Vertrag bei Real Madrid bis 2023 verlängert: Top-Torjäger Karim Benzema. Foto: Alvaro Barrientos/AP/dpa
Hat seinen Vertrag bei Real Madrid bis 2023 verlängert: Top-Torjäger Karim Benzema. Foto: Alvaro Barrientos/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Karim Benzema hat seinen Vertrag mit Real Madrid bis 2023 verlängert.
  • Die Ausstiegsklausel soll eine Milliarde Euro betragen.

Der französische Fussball-Nationalstürmer Karim Benzema hat seine Zusammenarbeit mit Real Madrid vorzeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Der neue Vertrag sei unterzeichnet worden, teilte der spanische Rekordmeister mit.

Bemerkenswert ist nach Medienberichten die im neuen Kontrakt festgeschriebene Ausstiegsklausel: Diese betrage nun eine Milliarde Euro, berichteten unter anderem die Fachzeitungen «AS» und «L'Équipe».

Karim Benzema Real Madrid
Karim Benzema geht sicherlich bis Sommer 2023 für Real Madrid auf Torjagd. - keystone

Bei Ende des neuen Vertrages würde Benzema 35 Jahre alt sein und insgesamt 14 Jahre bei den «Königlichen» gespielt haben. Er wechselte im Sommer 2009 von Olympique Lyon zu Real Madrid. Für Real bestritt er 560 Pflichtspiele, in denen er 281 Tore erzielte. Er gewann 19 Titel, darunter vier Mal die Champions League.

Ist eine Ausstiegsklausel von einer Milliarde gerechtfertigt?

Das ist bereits die sechste Verlängerung bei dem Club der früheren Bayern-Profis Toni Kroos und David Alaba im laufenden Jahr. Vor Benzema hatten Luka Modric, Nacho, Dani Carvajal, Lucas Vázquez und Torhüter Thibaut Courtois neue Verträge unterschrieben.

Mehr zum Thema:

Thibaut Courtois Champions League Olympique Lyon David Alaba Luka Modric Toni Kroos Nacho Karim Benzema