Kapitän Moussa Niakhaté vom FSV Mainz 05 hat die Verdienste von Trainer Bo Svensson am aktuellen sportlichen Erfolg des Fussball-Bundesligisten hervorgehoben.
Hat eine hohe Meinung von Mainz-Coach Bo Svensson (l): Kapitän Moussa Niakhaté. Foto: Torsten Silz/dpa
Hat eine hohe Meinung von Mainz-Coach Bo Svensson (l): Kapitän Moussa Niakhaté. Foto: Torsten Silz/dpa - dpa-infocom GmbH

«Ich glaube, dass Bo mit seiner eigenen Denkweise gekommen ist und uns mit seiner Art überzeugt hat», sagte Niakhaté in einem Interview des TV-Senders Sky.

«Dass er ein ehemaliger Mainzer Spieler ist, kommt noch dazu, das hat der Mannschaft und dem Verein gut getan», sagte der französische Innenverteidiger. Der Chefcoach arbeite «hart, was sich auf uns überträgt» und habe «zu verstehen gegeben, dass nur die besten Spieler spielen.» Deswegen kämpfe jeder, und dies habe «jeden individuell weitergebracht», sagte der 25 Jahre alte Niakhaté.

Vor dem 12. Spieltag an diesem Wochenende liegen die Mainzer mit 17 Punkten auf Platz sieben. «Natürlich macht es im Moment sehr viel Spass, für Mainz zu spielen», sagte Niakhaté. «Wir hatten einen guten Saisonstart und entwickeln uns gut weiter. Es macht viel Spass, vor allem, wenn auch die Punkte nicht ausbleiben», formulierte er.

Mehr zum Thema:

Trainer