Bayer Leverkusen muss in den kommenden Spielen auf Top-Torjäger Patrik Schick verzichten.
Leverkusens Patrik Schick (l) erlitt beim Spiel gegen den FSV Mainz 05 einen Muskelfaserriss. Foto: Thomas Frey/dpa
Leverkusens Patrik Schick (l) erlitt beim Spiel gegen den FSV Mainz 05 einen Muskelfaserriss. Foto: Thomas Frey/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Leverkusens Patrik Schick hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen.
  • Nach Vereinsangaben wird der 26-jährige Schick «einige Wochen» ausfallen.

Der tschechische EM-Star, mit 20 Saisontoren zweitbester Schütze der Fussball-Bundesliga nach Bayern-Star Robert Lewandowski, erlitt im Spiel am Freitag beim FSV Mainz 05 (2:3) einen Muskelfaserriss in der linken Wade. Das ergab eine MRT-Untersuchung.

Nach Vereinsangaben wird der 26-jährige Schick «einige Wochen» ausfallen. In Lucas Alario, der in Mainz nach Schicks Auswechslung traf, und dem bisher noch nicht einsatzbereiten Winter-Zugang Sardar Azmoun, der bald ins Training einsteigen soll, hat Bayer aber noch zwei echte Stürmer im Kader.

Mehr zum Thema:

Robert Lewandowski Bayer Leverkusen Bundesliga