Am Sonntag gastierte Paris Saint-Germain bei Olympique Marseille. Neben dem Unentschieden gaben in erster Linie die Fans zu reden.
Marseille
Der Flitzer vereitelt einen Angriff der Pariser. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Sonntag erkämpften sich zehn Pariser ein Unentschieden in Marseille.
  • Neben dem torlosen Spiel gaben vor allem die Fans von Olympique zu reden.
  • Ein Flitzer vereitelte eine vielversprechende Messi-Chance.

Von den Fans wurde auf das Spiel zwischen Marseille und Paris hingefiebert. Tore gab es keine, dafür machten die Fans auf sich aufmerksam.

Vor der Partie gab es eine riesige Choreo der Marseille-Fans zu bestaunen. Auf dem Platz gab es kaum Spektakel. Weniger schön als die Choreo, waren die Ablenkungsversuche der Marseille-Anhänger.

Marseille: Fans werfen mit Gegenständen

Bei Eckbällen mussten die Superstars von Paris mit Schutzschilden abgeschirmt werden. Die Zuschauer versuchten sie mit Gegenständen zu treffen.

Damit noch nicht genug. Bei einem vielversprechenden Angriff der PSG-Offensive stürmte ein Flitzer auf den Platz. Er verfolgte Lionel Messi, der den Ball am Fuss hatte.

Die Partie musste daraufhin unterbrochen werden. Die gute Torchance war dahin.

Marseille
Der Flitzer schaffte in Marseille bis auf den Platz. Dort provozierte er einen Spielunterbruch. - keystone

Nach der störenden Aktion wurde der junge Mann vom Platz geführt. Ärgerlich für Paris, denn zu diesem Zeitpunkt spielen sie bereits in Unterzahl. Hakimi sah in der 57. Minute die rote Karte.

Am Ende kann sich Marseille mit dem 0:0 einen Punkt gegen den Leader sichern.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Olympique Marseille Lionel Messi