Der WM-Zweite Kroatien startet mit drei Bundesliga-Profis sowie den gestandenen Luka Modric und Ivan Perisic in die Vorbereitung auf die Fussball-Europameisterschaft.
Andrej Kramaric von der TSG 1899 Hoffenheim steht im vorläufigen kroatischen EM-Aufgebot. Foto: Uwe Anspach/dpa
Andrej Kramaric von der TSG 1899 Hoffenheim steht im vorläufigen kroatischen EM-Aufgebot. Foto: Uwe Anspach/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Lediglich Filip Uremovic von Rubin Kasan stehe zur Zeit wegen Knieverletzungen nicht zu Verfügung.

Nationaltrainer Zlatko Dalic nominierte die beiden Wolfsburger Josip Brekalo und Marin Pongracic sowie Stürmer Andrej Kramaric von der TSG 1899 Hoffenheim in sein 34 Spieler umfassendes vorläufiges Aufgebot. Dies sei mit einer Ausnahme das Beste, was Kroatien zu bieten habe, sagte Dalic.

Lediglich Filip Uremovic von Rubin Kasan stehe zur Zeit wegen Knieverletzungen nicht zu Verfügung. «Ich hoffe, er erholt sich», sagte der Trainer. Bis zum 1. Juni wolle er die endgültige Liste der Spieler für die Euro veröffentlichen.

Von 25. Mai an wird sich die Mannschaft im Trainingslager auf die EM vorbereiten. Das erste Testspiel bestreiten die Kroaten am 1. Juni gegen Armenien, am 6. Juni folgt in Brüssel ein Härtetest gegen Belgien.

Neben Modric von Real Madrid, der mit 136 Länderspielen der erfahrenste Akteur ist, und dem früheren Bundesliga-Spieler Ivan Perisic (99 Länderspiele) von Inter Mailand gehört auch der ehemalige Leipziger und Frankfurter Stürmer Ante Rebic (AC Mailand) zum Aufgebot.

Kroatien spielt bei der EM in der Gruppe D gegen England, Schottland und Tschechien.

Mehr zum Thema:

1899 Hoffenheim Inter Mailand Real Madrid Luka Modric Trainer Euro Bundesliga