Das Halbfinale im DFB-Pokal zwischen dem Sieger der Partie SSV Jahn Regensburg gegen Werder Bremen und RB Leipzig ist verlegt worden.
Das DFB-Pokalhalbfinale von RB Leipzig gegen den Sieger aus Regensburg gegen Werder Bremen wurde verlegt. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Das DFB-Pokalhalbfinale von RB Leipzig gegen den Sieger aus Regensburg gegen Werder Bremen wurde verlegt. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Viertelfinal-Duell von Regensburg mit Bremen ist am 7. April (18.30 Uhr) angesetzt.

Die Partie wurde um zwei Tage vorgezogen und findet nun am Freitag, dem 30. April, statt (20.30 Uhr/ARD und Sky). Wie der Deutsche Fussball Bund zudem weiter mitteilte, steht nun auch die genaue Anstosszeit des Pokalfinales in Berlin fest. Das Endspiel im Olympiastadion soll am 13. Mai um 20.45 Uhr angepfiffen werden (ARD und Sky). Damit beginnt erstmals wieder seit 2005 ein Finale um diese Uhrzeit, zuletzt war stets um 20.00 Uhr angestossen worden.

Das Viertelfinal-Duell von Regensburg mit Bremen ist am 7. April (18.30 Uhr) angesetzt. Das Spiel war Anfang März ausgefallen. Nach mehreren Corona-Fällen bei den Regensburgern konnte die Partie nicht wie geplant stattfinden.

Mehr zum Thema:

Werder Bremen DFB ARD Coronavirus RB Leipzig