Erling Haaland ist in seiner norwegischen Heimat zum zweiten Mal in Folge zum Fussballer des Jahres gekürt worden.
BVB-Stürmer Erling Haaland ist in Norwegen wiederholt zum Fussballer des Jahres gekürt worden. Foto: Bernd Thissen/dpa
BVB-Stürmer Erling Haaland ist in Norwegen wiederholt zum Fussballer des Jahres gekürt worden. Foto: Bernd Thissen/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch wenn viele norwegische Spielerinnen und Spieler 2021 auf hohem Niveau gespielt hätten, sei die Auswahl der Jahresbesten nicht schwer gefallen.

Der 21 Jahre alte Stürmer von Borussia Dortmund erhält den Goldenen Ball (Gullballen) für den besten männlichen Spieler des Jahres 2021, wie der norwegische Fussballverband mitteilte. Fussballerin des Jahres wurde die frühere Wolfsburgerin Caroline Graham Hansen, die diese Auszeichnung somit sogar dreimal in Serie gewonnen hat. Sie hat mit dem FC Barcelona im abgelaufenen Jahr das Triple geholt.

Auch wenn viele norwegische Spielerinnen und Spieler 2021 auf hohem Niveau gespielt hätten, sei die Auswahl der Jahresbesten nicht schwer gefallen. Haaland und Hansen hätten lange Zeit des Jahres Weltklasseleistungen sowohl in ihren Vereinen als auch in der Nationalmannschaft gezeigt, würdigte die Jury. Beide hätten bewiesen, dass auch ganz oben in der Hierarchie der internationalen Topspieler mit norwegischen Fussballerinnen und Fussballern zu rechnen sei.

Mehr zum Thema:

BVB