Torjäger-Legende Gerd Müller soll auf Initiative einer Stiftung mit einem Denkmal vor der Arena des FC Bayern München geehrt werden.
Gerd Müller war am 15. August im Alter von 75 Jahren gestorben. Foto: Karl Schnörrer/dpa
Gerd Müller war am 15. August im Alter von 75 Jahren gestorben. Foto: Karl Schnörrer/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Kostenschätzung beläuft sich auf rund 150.000 Euro.

«Auf einem Sockel direkt auf der Esplanade kurz vor dem Stadioneingang soll Gerd Müller in 1,5-facher Lebensgrösse in Bronze erstrahlen - und das natürlich in seiner unvergleichlichen Jubelpose, mit der er seine Tore stets feierte», schrieb die Kurt-Landauer-Stiftung und bedankte sich bei Müllers Familie und dem FC Bayern für die Unterstützung.

Eine Kostenschätzung beläuft sich auf rund 150.000 Euro. Die Stiftung rechnet mit einer Projektdauer von eineinhalb Jahren und rief zu Spenden für das Vorhaben auf.

Müller war am 15. August mit 75 Jahren gestorben. Er ist mit Abstand der erfolgreichste Torschütze der Bundesliga mit 365 Toren in 427 Partien. Die Kurt-Landauer-Stiftung will nach eigenen Angaben durch ihre Aktivitäten an den ehemaligen Präsidenten des FC Bayern München, Kurt Landauer, erinnern.

Mehr zum Thema:

Bayern München Bundesliga Spenden Stadion