Die Bundesliga steht unmittelbar vor dem Saisonstart. Gerardo Seoane spricht über den Druck beim Geheim-Favorit Leverkusen nach dem verpatzten Pokal-Start.
Gerardo Seoane
Sieht noch viel Verbesserungsbedarf bei der Mannschaft: Leverkusens Cheftrainer Gerardo Seoane. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Bundesliga startet am Freitagabend mit Frankfurt gegen Bayern in die neue Saison.
  • Am Samstag folgt mit Dortmund gegen Leverkusen gleich ein weiteres Top-Spiel.
  • Trainer Gerardo Seoane zeigt sich vor Saisonstart trotz Pokal-Debakel optimistisch.

Bayer Leverkusens Trainer Gerardo Seoane verspürt bereits vor dem Start der Fussball-Bundesliga Druck. «Wir müssen uns noch in vielen Punkten verbessern», sagt Seoane nach dem peinlichen Pokal-Aus beim Drittligisten Elversberg am Wochenende zuvor.

«Die Mannschaft und wir allen waren sehr enttäuscht. Ich spüre die Lust und den Willen, sofort eine Steigerung zu zeigen», sagte Seoane weiter. Sein Team muss am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) direkt am ersten Spieltag bei Borussia Dortmund antreten.

Gerardo Seoane
Gerardo Seoane und seine Truppe müssen nach dem Pokal-Ausrutscher ausgerechnet in Dortmund ran. - Keystone

Über den harten Auftaktgegner sagt der Schweizer: «Das ist eine grosse Herausforderung, in diesem Stadion zu spielen. Da brauchen wir natürlich eine Leistungssteigerung.» Mit Blick auf die Ziele in der Liga lässt er verlauten: «Wir sind sehr ambitioniert!»

Wer wird Bundesliga-Meister 2022/23?

«Es ist Wunsch und Aufgabe von allen, die Meisterschaft spannend zu gestalten. Da kann jedes Team einen Beitrag zu leisten. Es gibt Teams, die berechtigte Ambitionen haben. Dazu wollen wir gehören», sagt Gerardo Seoane.

Trotzdem bekennt er selbst: «Das ist vielleicht vermessen, nach dem letzten Wochenende. Wenn man das anschaut, sind wir ganz weit weg.»

Mehr zum Thema:

Bundesliga Stadion Liga BVB Trainer