Der FC Girona ist einer von drei Vereinen, denen der Aufstieg in die höchste spanische Liga gelungen ist. Die Katalanen kehren nach drei Jahren zurück.
fc girona
Das Logo der spanischen Fussball-Liga, La Liga, ist über dem Hauptsitz in Madrid zu sehen. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Girona steigt in die höchste spanische Liga auf.
  • Die Katalanen holen sich auf der Kanaren-Insel gegen Teneriffa einen 3:1-Sieg.
  • Almeria und Real Valladolid haben den Aufstieg in La Liga ebenfalls geschafft.

Der FC Girona schafft zum zweiten Mal nach 2017 den Aufstieg in die höchste spanische Liga. Die Katalanen entschieden die Playoffs um den letzten Aufstiegsplatz für sich.

Auswärts gewinnt das Team um Topstürmer Stuani mit 3:1 gegen CD Teneriffa. Christhian Stuani trifft in der 42. Minute per Handelfmeter. Das Eigentor des Kanaren Jose Leon (68') und der Treffer von Arnau Martinez (80') führen Girona endgültig zum Sieg.

Im Hinspiel erzielte keine der beiden Mannschaften der Segunda Division ein Tor (0:0). Somit begleitet Girona Almeria und Real Valladolid in La Liga. Das Trio ersetzt für nächste Saison Granada, Levante und Alaves.

Mehr zum Thema:

Playoffs La Liga Liga