Villareal setzt sich gegen Favorit Manchester United durch und krönt sich nach einem unglaublichen Penaltyschiessen zum Europa-League-Gewinner.
Manchester United
Die Spieler von Villareal liegen sich nach dem Penalty-Krimi gegen Manchester United in den Armen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Villareal gewinnt die Europa League 2021.
  • Das Spiel gegen Manchester United wird erst im Penaltyschiessen entschieden.
  • Dort braucht es 22 (!) Schützen, bis eine Entscheidung fällt.

Villareal holt sich die erste grosse Trophäe der Clubgeschichte! Die Spanier bezwingen Manchester United im Endspiel nach langem Kampf erst im Penaltyschiessen.

Manchester United ideenlos – Villareal eiskalt

Manchester übernimmt von Beginn weg das Spieldiktat. Allerdings findet der Favorit gegen die gut stehenden Spanier kaum Räume.

Manchester United
Für Marcus Rashford (r.) von Manchester United gibt es in der ersten Halbzeit kein Durchkommen. - keystone

Villareal spielt clever – und zeigt sich vorne eiskalt. Moreno (29') bringt den Aussenseiter nach einer knappen halben Stunde auf Vorarbeit von Parejo in Führung.

United wirkt ratlos im Spiel nach vorne. Zur Pause steht es 1:0.

Verkehrte Welt in Durchgang zwei

Nach dem Seitenwechsel kommen die Engländer schnell zum Ausgleich. Cavani (55') steht nach einem Prellball goldrichtig und stochert den Ball über die Linie – 1:1!

Villarreal CF vs Manchester United
Yeremi Pino (l.) vom FC Villareal setzt sich gegen Manchester Uniteds Luke Shaw (r.) durch.
FC Villareal Manchester United
Villareals Dani Parejo of Villarreal (r.) wird von Edinson Cavani (l.) von Manchester United unter Druck gesetzt.
Gdansk
9'500 Fans sehen den Europa-League-Final in Danzig (POL) live im Stadion.
Manchester United
United-Regisseur Bruno Fernandes in Aktion.
Villareal
Villareal-Coach Unai Emery gibt im Endspiel die Richtung vor.

In der Folge zieht Manchester United ein Powerplay auf, Villareal kommt kaum mehr über die Mittellinie.

Das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer drückt nun auf den Siegestreffer. Allerdings bringt Villareal das 1:1 über die Zeit. Es geht in die Verlängerung.

Penalty-Krimi entscheidet

Und weil auch in den 30 Minuten Extra-Zeit kein weiterer Treffer mehr fällt, entscheidet sich dieses Endspiel im Penaltyschiessen.

Villareal gewinnt die Europa League – verdient?

Dort behält Villareal die Oberhand. Kurios: Die ersten 20 (!) Schützen verwandeln allesamt ihre Versuche.

Dann kommen die beiden Keeper an die Reihe. Zuerst schiesst Rulli – und trifft! Sein Gegenüber De Gea scheitert anschliessend. Was für ein Elfmeterschiessen, mit dem besseren Ende für die Spanier.

Vierter Titel für Emery

Für Villareal ist es der grösste Erfolg in der Geschichte des Vereins. Noch nie haben die Spanier einen grossen Titel gewonnen.

Villarreal CF Manchester United
Der Jubel kennt nach dem Sieg im Penaltyschiessen keine Grenzen mehr. - keystone

Durch den Final-Triumph qualifizieren sich die Spanier automatisch auch für die Champions League. Einzig für Trainer Unai Emery ist das Gefühl, einen Europa-League-Final zu gewinnen, nicht neu. Der Übungsleiter hat den Wettbewerb zuvor mit Sevilla bereits dreimal gewonnen.

ManUtd mit CL als Trost

Auf der anderen Seite verpasst es Manchester United, die Europa League zum zweiten Mal nach 2017 zu gewinnen.

Immerhin: Den Platz in der Königklasse hat sich die Solskjaer-Elf bereits via Premier League (Rang zwei) gesichert.

Mehr zum Thema:

Champions League Premier League Unai Emery Trainer Krimi Europa League Manchester United