Beim Fussball-Bundesligisten Borussia Dortmund entspannt sich die Personallage.
Steht vor der Rückkehr in den BVB-Kader: Thomas Meunier. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB
Steht vor der Rückkehr in den BVB-Kader: Thomas Meunier. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • «Wir hoffen, dass sie wieder einsatzfähig sind», sagte Trainer Edin Terzic vor der Partie bei Union Berlin am Freitag (20.30 Uhr).

In Mittelfeldspieler Thomas Delaney und Aussenverteidiger Thomas Meunier stehen zwei zuletzt verletzte Profis vor der Rückkehr in den Kader.

«Wir hoffen, dass sie wieder einsatzfähig sind», sagte Trainer Edin Terzic vor der Partie bei Union Berlin am Freitag (20.30 Uhr). Ob der beim hart erkämpften 2:1-Erfolg in Bremen kurz vor Schluss mit Muskelproblemen ausgewechselte Abwehrchef Mats Hummels dabei ist, liess der Favre-Nachfolger offen.

Der 38 Jahre alte Terzic hofft, dass sein Team in Berlin eine ähnlich engagierte Leistung zeigt wie bei seinem Debüt als Cheftrainer am Dienstag in Bremen. «Das ist jetzt der Massstab an Wille und Einsatz, den wir immer zeigen müssen.» Der einstige Co-Trainer der Borussia erinnerte sein Team an das 1:3 in der vergangenen Saison beim damaligen Aufsteiger Union Berlin: «Man hat gesehen, was für Energie in diesem Verein steckt. Normalerweise ist ja das zweite Jahr in der Bundesliga schwerer als das erste. Aber sie lassen sich das gar nicht anmerken und sind sehr stabil und mutig.»

Mehr zum Thema:

Thomas Delaney Mats Hummels Trainer Bundesliga Energie BVB