Der bei der Fussball-EM kollabierte Mittelfeldprofi Christian Eriksen (30) kehrt in die dänische Nationalmannschaft zurück.
Christian Eriksen
Christian Eriksen hat Nationaltrainer Kasper Hjulmand mit seinen Leistungen beim FC Brentford überzeugt. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Fast ein Jahr nach seinem Kollaps an der EM ist Christian Eriksen zurück im Nationalteam.
  • Der Däne steht für die zwei Testspiele gegen die Niederlande und Serbien im Aufgebot.

Der 30-Jährige vom Premier-League-Club FC Brentford zählt zu den 23 Spielern, die Nationaltrainer Kasper Hjulmand für die zwei Testspiele gegen die Niederlande und Serbien nominierte. «Er ist fit, er ist physisch wirklich sehr, sehr fit», sagte Hjulmand über Eriksen. Das Niveau, das er nach seiner Rückkehr in Brentford zeige, sei imponierend.

Christian Eriksen
Christian Eriksen (r.) im Einsatz für Brentford gegen Burnley. - dpa

Auch fünf Bundesliga-Spieler stehen in Hjulmands Kader: Neben Leipzig-Stürmer Yussuf Poulsen sind das der Hoffenheimer Jacob Bruun Larsen, Wolfsburgs Neuzugang Jonas Wind sowie Jesper Lindström von Eintracht Frankfurt und Union Berlins Frederik Rönnow.

Die Dänen-Auswahl spielt am 26. März in Amsterdam gegen die Niederlande und drei Tage später daheim in Kopenhagen gegen Serbien. Vorbereiten wird sich die Mannschaft darauf im spanischen Marbella.

Glauben Sie, dass Eriksen nochmal auf Weltklasse-Niveau spielen kann?

Eriksen war vor neun Monaten bei der Fussball-EM im heimischen Parken-Stadion in Kopenhagen während der Partie gegen Finnland mit einem Herzstillstand auf dem Rasen zusammengebrochen. Rettungskräfte schafften es, den 109-fachen dänischen Nationalspieler wiederzubeleben und ihm somit das Leben zu retten.

Mehr zum Thema:

Eintracht Frankfurt Bundesliga Stadion Christian Eriksen