Manchester City macht einen Schritt in Richtung Final der Champions League. Die Engländer gewinnen das Halbfinal-Hinspiel gegen Real Madrid mit 4:3.
Champions LEague De Bruyne
Kevin De Bruyne jubelt über seinen Treffer gegen Real. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Sieben Tore fallen im ersten Halbfinal der diesjährigen Champions League.
  • Manchester City reist mit einem knappen Vorsprung nach Madrid.

Die Citizens legen vor eigenem Anhang los wie die Feuerwehr und gehen in der 2. Minute durch Kevin De Bruyne in Führung. Der Belgier nickt die überragende Flanke von Riyad Mahrez ein. Real Madrid ist in der Startphase heillos überfordert.

Und so verwundert es nicht, dass es nach 11 Minuten bereits 2:0 steht. Gabriel Jesus profitiert von einem Fehler Alabas und erhöht. Die Gäste drohen komplett auseinanderzufallen.

City sündigt im Abschluss

Denn auch in der Folge ist es nur Manchester City, das zu Chancen kommt. Doch weder Mahrez (26') noch Foden (29') können auf 3:0 stellen. Und die fehlende Kaltschnäuzigkeit wird wenig später bestraft: Real verkürzt in der 32. Minute auf 1:2 – natürlich durch Karim Benzema.

Britain Soccer Champions League
Kevin De Bruyne trifft gegen Real Madrid zur frühen Führung.
Manchester City vs Real Madrid
Gabriel Jesus ist in der 11. Minute für das 2:0 besorgt.
Karim Benzema
Karim Benzema trifft für Real in der 32. Minute zum 1:2.
Champions LEague
Phil Foden (47) trifft kurz nach der Pause zum 3:1 für Manchester City.
Manchester City Real Madrid
Vinicius Junior bringt Real noch einmal heran, er erzielt das 2:3.
Britain Soccer Champions League
Bernardo Silva erzielt den vierten City-Treffer im Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid.
Britain Soccer Champions League
Frech, frecher, Benzema! Der Real-Captain erzielt per Panenka das 3:4.

Die zweite Halbzeit beginnt dann gleich wieder mit zwei Treffern. Foden (53') stellt per Kopf die Zwei-Tore-Führung wieder her, Vinicius Junior (55') verkürzt postwendend auf 2:3. Spektakel pur im Etihad Stadium!

Mit dem knappen Vorsprung geben sich die Engländer nicht zufrieden und rennen weiter an. Eine Viertelstunde vor Schluss reiht sich auch noch Bernardo Silva in die Torschützenliste ein. Der Portugiese hämmert den Ball wuchtig in den Netzhimmel – Courtois ist machtlos.

Reals Retter heisst wieder Benzema

Die Madrilenen zeigen sich ob des erneuten Rückschlags wenig beeindruckt. Und sie erhalten noch ein Geschenk des freundlichen Gastgebers. Eric Laporte verursacht mit einem unglücklichen Handspiel einen Penalty.

Benzema lupft den Ball wie einst Zidane oder Pirlo frech in die Mitte. Am Ende bleibt es bei diesem 4:3 zugunsten der Citizens. Damit trifft der Franzose im Halbfinal doppelt. Gegen PSG im Achtelfinal und Chelsea im Viertelfinal erzielte er sogar jeweils einen Hattrick.

Das Rückspiel der Champions League findet kommenden Mittwoch um 21 Uhr in Madrid statt.

Wer zieht in den Final ein?

Mehr zum Thema:

Manchester City Kevin De Bruyne Bernardo Silva Gabriel Jesus Karim Benzema Real Madrid Geschenk Hattrick Etihad Jesus Champions League