Trainer Philippe Clement sieht den belgischen Fussball-Meister FC Brügge trotz des starken Starts in die Champions League bei RB Leipzig als Aussenseiter.
Trainer Philippe Clement macht den FC Brügge vor dem Spiel in Leipzig kleiner. Foto: Bruno Fahy/BELGA/dpa
Trainer Philippe Clement macht den FC Brügge vor dem Spiel in Leipzig kleiner. Foto: Bruno Fahy/BELGA/dpa - dpa-infocom GmbH

«Wenn wir in Leipzig einen Punkt holen, wäre das eine Überraschung», sagte der 47-Jährige. «Aber wir haben schon gegen Paris eine Überraschung geschafft. Wenn wir noch einmal überraschen könnten, wäre das ein grosser Schritt.» Brügge tritt am Dienstagabend (21.00 Uhr/DAZN) bei Vizemeister Leipzig an, am ersten Spieltag der Gruppenphase hatten die Belgier gegen Paris Saint-Germain ein 1:1 erkämpft.

In der Generalprobe für das Leipzig-Spiel war Brügge zuvor am Freitag nicht über ein 1:1 gegen den Tabellenvorletzten Oud-Heverlee Leuven hinausgekommen. Trotzdem führt der Titelverteidiger die Tabelle an. Vom Leipziger 6:0 gegen Hertha BSC am Samstag zeigte sich Clement beeindruckt: «Fussball ist abhängig von der Effizienz. Zuletzt hat einfach alles funktioniert bei Leipzig.»

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Champions League RB Leipzig Trainer