Wegen der Missachtung eines Kontaktverbots droht Lucas Hernandez vom FC Bayern München der Knast. Ex-Bayern-Boss Uli Hoeness kann das nicht nachvollziehen.
Lucas Hernandez Bayern München
Lucas Hernandez im Trikot von Bayern München. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ob Bayerns Lucas Hernandez ins Gefängnis muss, soll am Donnerstag entschieden werden.
  • Ex-Boss Uli Hoeness kritisiert die spanischen Behörden scharf.

Die Lage wird ernst: Lucas Hernandez (25), Verteidiger von Bayern München, droht das Gefängnis.

Letzte Woche teilte das Strafgericht aus Madrid mit, dass der Fussballer innerhalb von zehn Tagen eine sechsmonatige Haftstrafe antreten muss. Am kommenden Donnerstag endet die Frist, was danach passiert ist nicht klar.

Lucas Hernandez
Lucas Hernandez spielt seit Sommer 2019 für Bayern München.
Lucas Hernandez
Derzeit läuft der Franzose noch für den deutschen Rekordmeister auf. Hier im Spiel gegen Hoffenheim.
Hernandez
Allerdings droht dem Verteidiger jetzt das Gefängnis.
Hernandez
Wegen der Missachtung eines Kontaktverbots muss Hernandez womöglich hinter Gitter.
Hernandez
Ein definitiver Entscheid der spanischen Behörden wird am Donnerstag erwartet.
Hernandez
Lucas Hernandez ist 29-facher französischer Nationalspieler.

Hernandez soll für eine Straftat büssen, welche er vor Jahren begangen hat. 2017 missachtete er das Kontaktverbot zu einer damaligen Freundin Amelia Llorente.

Dieses wurde ihm nach einer Handgreiflichkeit gegen seine Partnerin auferlegt. Anschliessend versöhnten sich die beiden aber wieder, mittlerweile sind sie verheiratet.

«Alles lächerlich, völlig gaga»

Wenn es nach dem ehemaligen Bayern-Boss Uli Hoeness geht, sind die Anschuldigungen der spanischen Behörden ein Witz. «Das ist alles lächerlich, völlig gaga», sagt er in der Amazon-Doku «Behind the Legend» über den Fall.

Bayern München Uli Hoeness
Uli Hoeness, ehemaliger Chef von Bayern München, könnte ein Urteil nicht nachvollziehen. - keystone

Hoeness nimmt den Angeklagten in Schutz. «Der ist mit seiner Frau verheiratet und soll jetzt ins Gefängnis für eine Geschichte, die vor Jahren passiert ist. Die sind gaga», bekräftigt der 69-Jährige.

Entscheid am Donnerstag

Uli Hoeness weiss indes wovon er spricht. Wegen Steuerhinterziehung sass der einstige Chef von Bayern München 21 Monate lang selber im Knast.

Könnten Sie verstehen, wenn Lucas Hernandez zu einer Gefängnis-Strafe verurteilt wird?

Ob Lucas Hernandez das gleiche Schicksal blüht, wird sich am Donnerstag zeigen. Laut Informationen von «Bild» soll das Gericht dann entscheiden, ob dem erneuten Einspruch des Innenverteidigers stattgegeben wird. Ansonsten muss der französische Nationalspieler wohl tatsächlich ins Gefängnis – und zwar in Spanien.

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Bayern München LogoBayern München34245597:3777
2.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund34229385:5269
3.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen34198780:4764
4.RB Leipzig LogoRB Leipzig341710772:3758
5.Union Berlin LogoUnion Berlin34169950:4457
6.SC Freiburg LogoSC Freiburg341591058:4655
7.1. FC Köln Logo1. FC Köln3414101052:4952
8.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 05341314750:4546
9.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim341314758:6046
10.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach341213954:6145
11.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt3410121245:4942
12.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg341216643:5442
13.VFL Bochum LogoVFL Bochum341216638:5242
14.FC Augsburg LogoFC Augsburg341016839:5638
15.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart347151241:5933
16.Hertha Berlin LogoHertha Berlin34919637:7133
17.Arminia Bielefeld LogoArminia Bielefeld345161327:5328
18.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth34322928:8218

Mehr zum Thema:

GerichtAmazonWitzBayern MünchenUli Hoeness