Hinter den Kulissen brodelt es bei Bayern München. Zumindest zwischen Noch-Trainer Hansi Flick und Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge passt es aber noch.
Bayern München Hansi Flick
Hansi Flick, Trainer von Bayern München, nach dem Spiel gegen Bayer Leverkusen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Trainer Hansi Flick möchte Bayern München am Saisonende verlassen.
  • Seine öffentliche Ankündigung sorgt bei den Bayern-Bossen für Unmut.
  • Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge bemüht sich um Entspannung.

Mit seinem öffentlichen Wechselwunsch brachte Sextuple-Trainer Hansi Flick die Bosse von Bayern München gegen sich auf. In einem Statement reagierte der Club auf die Äusserungen des Erfolgstrainers. Man missbillige Flicks Verhalten, hiess es da.

Hinter den Kulissen brodelt es gewaltig an der Säbener Strasse – vor allem zwischen Flick und Sportdirektor Hasan Salihamidzic. «Brazzo» soll der Hauptgrund sein, warum Flick den Bayern den Rücken kehren möchte.

Bayern München
Hansi Flick (r.) und Hasan Salihamidzic (l.) nach dem Spiel von Bayern München gegen Bayer Leverkusen. - keystone

Entspannung bei Bayern München?

Unterstützung im internen Münchner Zwist erhält Flick indes von Karl-Heinz Rummenigge. Der Vorstands-Boss gilt als die Stimme der Vernunft in der Bayern-Schlammschlacht. Das demonstrierte der 65-Jährige am Mittwoch auch ganz offen.

Verstehen Sie das Verhalten von Hansi Flick?

Rummenigge schaute beim Training der Reservisten von Bayern München vorbei. Nach einem kurzen Doppelpass mit Flick treffen sich die beiden zu einer entspannten Plauderei. Von Unfrieden ist da nichts zu sehen.

Bayern München Flick Rummenigge
Karl-Heinz Rummenigge plaudert beim Training von Bayern München mit Trainer Hansi Flick und Robert Lewandowski. - Twitter/@iMiaSanMia_GER

Auch mit Robert Lewandowski, der nach Knieverletzung an seinem Comeback arbeitet, plaudern die beiden. Zumindest zwischen Flick und Rummenigge ist die Stimmung also unverändert gut. Vielleicht spielt «Kalle» ja Vermittler mit dem Rest der Bayern-Chefs.

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Bayern München LogoBayern München34244699:4478
2.RB Leipzig LogoRB Leipzig34197860:3265
3.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund342010475:4664
4.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg341771061:3761
5.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt341661269:5360
6.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen3414101053:3952
7.Union Berlin LogoUnion Berlin341281450:4350
8.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach3413111064:5649
9.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart341213956:5545
10.SC Freiburg LogoSC Freiburg341213952:5245
11.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim3411131052:5443
12.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 05341015939:5639
13.FC Augsburg LogoFC Augsburg341018636:5436
14.Hertha Berlin LogoHertha Berlin348151141:5235
15.Arminia Bielefeld LogoArminia Bielefeld34917826:5235
16.1. FC Köln Logo1. FC Köln34817934:6033
17.Werder Bremen LogoWerder Bremen347171036:5731
18.FC Schalke 04 LogoFC Schalke 0434324725:8616

Mehr zum Thema:

Robert Lewandowski Trainer Bayern München