Gerade erst hat Thomas Delaney den BVB in Richtung Sevilla verlassen. Verabschiedet sich mit Axel Witsel bald der nächste Abräumer?
axel witsel marco reus
Dortmunds Axel Witsel (r) und Kapitän Marco Reus. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Axel Witsel soll bei Juventus Turin bei einem McKennie-Abgang ein Thema werden.
  • Der Mittelfeldspieler steht noch ein Jahr bei Borussia Dortmund unter Vertrag.
  • Beim BVB droht dem 32-jährigen Belgier im defensiven Mittelfeld grosse Konkurrenz.

Eine Stammplatzgarantie hat Axel Witsel bei Borussia Dortmund nicht mehr. Der Belgier spielt zuletzt als Aushilfe in der Verteidigung, ist normalerweise aber im defensiven Mittelfeld zuhause. Mit Shootingstar Jude Bellingham, Emre Can und dem zuletzt starken Mo Dahoud wartet dort aber grosse Konkurrenz.

axel witsel
Axel Witsel (l.) im Duell mit Freiburgs Janik Haberer (r.). - Keystone

Das Arbeitspapier des 32-Jährigen läuft zudem im kommenden Sommer aus. Laut der «WAZ» ist noch «offen», ob der Vertrag dann verlängert wird. Könnte Witsel die Borussia also schon vorzeitig, dafür für etwas Geld, verlassen?

Axel Witsel für Weston McKennie

Laut dem italienischen Transfer-Experten Gianluca Di Marzio dürfte der Belgier bei Juventus ein Thema sein. Voraussetzung ist aber, dass US-Amerikaner Weston McKennie den italienischen Klub verlässt.

Juventus Turin
Juventus Turin kaufte Konkurrenz für Weston McKennie ein. - keystone

Die Turiner haben mit Manuel Locatelli erst kürzlich einen defensiven Mittelfeldspieler verpflichtet. Ob sich Witsel dazugesellt, wird spätestens am 31. August klar. Dann schliesst das Transferfenster.

Mehr zum Thema:

BVB Thomas Delaney Axel Witsel Juventus