Der FC Augsburg will gegen den Europa-League-Halbfinalisten RB Leipzig den Klassenerhalt in der Fussball-Bundesliga endgültig perfekt machen.
Augsburgs Trainer Markus Weinzierl hofft auf Punkte gegen Leipzig.
Augsburgs Trainer Markus Weinzierl hofft auf Punkte gegen Leipzig. - Matthias Balk/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Den zittererprobten Augsburgern reicht ein Punkt für den Ligaverbleib.

«Wir haben auch schon gegen gute Mannschaften wie Leipzig was geholt. Wir trauen uns zu, zu punkten», sagte FCA-Trainer Markus Weinzierl vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (19.30 Uhr). Das Hinspiel hatte 1:1 geendet. «Die Aussenseiterrolle liegt uns», sagte Weinzierl. RB war am Donnerstag in der Vorschlussrunde gegen die Glasgow Rangers ausgeschieden und kämpft als Tabellenfünfter um einen internationalen Startplatz.

Den zittererprobten Augsburgern reicht ein Punkt für den Ligaverbleib. Gewinnt der FC Bayern München am Sonntag gegen den VfB Stuttgart, kann der FCA unabhängig vom eigenen Ergebnis für seine zwölfte Bundesliga-Saison planen. «Wir wollen aber unsere Hausaufgaben machen und selbst punkten», bekräftigte Weinzierl.

Ein Fragezeichen steht noch hinter den Einsätzen von Linksverteidiger Iago und Offensivspieler André Hahn. «Iago hat eine starke Prellung im Spiel gegen Köln davongetragen. André hat Probleme mit dem Knie. Da sind wir aber sehr zuversichtlich», sagte Weinzierl.

Mehr zum Thema:

Bayern München Markus Weinzierl VfB Stuttgart FC Augsburg RB Leipzig Trainer Bundesliga