Dank dem 3:0 gegen Düsseldorf erobert sich der VfL Bochum Platz 1 in der 2. Bundesliga zurück. Mitverantwortlich für diesen Erfolg ist auch ein Schweizer.
VfL Bochum
Die Spieler des VfL Bochum jubeln über das Führungstor durch Simon Zoller. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der VfL Bochum schlägt Fortuna Düsseldorf auswärts mit 3:0.
  • Seit 2018 ist Ilja Kaenzig Geschäftsführer des Vereins.
  • Am Samstag kommt es zum Spitzenspiel zwischen Bochum und Kiel.

Nach dem 0:2 gegen den HSV kehrt der VfL Bochum zum Siegen zurück! Dank einem 3:0-Auswärtserfolg bei Verfolger Fortuna Düsseldorf erobern sich die Bochumer die Leaderposition in der 2. Bundesliga zurück.

Schafft der VfL Bochum den Aufstieg in die Bundesliga?

Beim Montagabendspiel reichen den Ruhrgebietlern Tore von Zoller (12'), Holtmann (35') und Novothny (87') zum souveränen Sieg.

VfL Bochum vor Rückkehr in Bundesliga?

Acht Spieltage vor Schluss liegt die Mannschaft von Trainer Thomas Reis zwei Punkte vor dem Hamburger SV. Auf den Relegationsplatz beträgt der Vorsprung mittlerweile vier Punkte.

VfL Bochum
Robert Zulj vom VfL Bochum im Zweikampf mit Düsseldorfs Leonardo Koutris.
VfL Bochum
Bochums Herbert Bockhorn wird gefoult.
VfL Bochum
VfL-Trainer Thomas Reis gibt seinen Spielern Anweisungen von der Seitenlinie.
Fortuna Düsseldorf
Fortuna-Stürmer Rouwen Hennings ärgert sich über eine verpasste Chance.

Der VfL darf damit weiter von der Bundesliga träumen. Seit dem Abstieg in der Saison 2009/2010 spielt der Verein aus Nordrhein-Westfalen zweitklassig.

Kaenzig verlängert Vertrag

Mitverantwortlich für den Höhenflug des Clubs ist auch ein Schweizer. Ilja Kaenzig, ehemaliger CEO bei YB, ist seit Anfang 2018 Geschäftsführer der Bochumer.

Ilja Kaenzig
Ilja Kaenzig ist seit Anfang 2018 beim VfL Bochum engagiert. - Screenshot Youtube/@vflbochum1848

Unter der Leitung des gebürtigen Luzerners ist der VfL wieder zu einem Spitzenverein in der zweiten Liga gereift. Vor wenigen Tagen wurde der Vertrag Kaenzigs verlängert.

Den nächsten Schritt in Richtung Bundesliga kann Bochum am kommenden Samstag machen. Dann wartet ein wegweisendes Heimspiel gegen Holstein Kiel (13 Uhr).

2. BundesligaSpSNUTorePkt
1.VFL Bochum LogoVFL Bochum34219466:3967
2.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth341861069:4464
3.Holstein Kiel LogoHolstein Kiel34188857:3562
4.Hamburger SV LogoHamburger SV341681071:4458
5.Fortuna Düsseldorf LogoFortuna Düsseldorf341610855:4656
6.Karlsruher SC LogoKarlsruher SC3414101051:4452
7.SV Darmstadt 98 LogoSV Darmstadt 98341513663:5551
8.1. FC Heidenheim Logo1. FC Heidenheim341513649:4951
9.SC Paderborn LogoSC Paderborn3412111153:4547
10.FC St. Pauli LogoFC St. Pauli341313851:5647
11.FC Nürnberg LogoFC Nürnberg3411121146:5144
12.Erzgebirge Aue LogoErzgebirge Aue341214844:5344
13.Hannover 96 LogoHannover 96341216653:5142
14.Jahn Regensburg LogoJahn Regensburg349141137:5038
15.SV Sandhausen LogoSV Sandhausen341020441:6034
16.VFL Osnabrück LogoVFL Osnabrück34919635:5833
17.Eintracht Braunschweig LogoEintracht Braunschweig347171030:5931
18.Würzburger Kickers LogoWürzburger Kickers34621737:6925

Mehr zum Thema:

Trainer HSV BSC Young Boys Liga Bundesliga VfL Bochum