Rückschlag für den Schweiz-Bezwinger Schweden an der Hockey-WM. Die «Tre Kronor» unterliegen Tschechien nach 2:0-Führung und zittern um den Viertelfinal.
eishockey WM
Schweden verspielt an der Eishockey WM einen 2:0-Vorsprung gegen Tschechien. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Schweden kassiert an der WM in Riga die dritte Niederlage.
  • Gegen Tschechien führt der Schweizer Gruppen-Gegner 2:0, verliert letztlich mit 2:4.
  • In der Gruppe B übernimmt Finnland die Tabellenführung.

Tschechien gewinnt an der WM in Riga ein ganz wichtiges Spiel gegen Schweden mit 4:2 (0:2, 0:0, 4:0). Mit vier Toren im Schlussdrittel holten die Tschechen im vierten Spiel den ersten Punktedreier, der im Hinblick auf eine Viertelfinale dringend benötigt worden war.

Ex-Weltmeister Schweden muss zwei Tage nach dem furiosen 7:0 gegen die Schweiz dagegen um die Teilnahme an der K.o.-Runde bangen. Die Eidgenossen rehabilitierten sich am frühen Abend mit einem 8:1 (1:1, 4:1, 3:0) gegen die Slowakei und liegen nach vier Spielen punktgleich mit vier Zählern mit Russland und der Slowakei an der Tabellenspitze.

Finnland übernimmt Führung in Gruppe B

Finnland hat vor dem Duell mit Deutschland am Samstag bei der Eishockey-WM in Riga die Tabellenführung der Gruppe B übernommen.

Der Titelverteidiger gewann locker und unspektakulär mit 3:0 (2:0, 1:0, 0:0) gegen den noch punktlosen Tabellenletzten Italien. Nach vier Spielen zogen die Finnen nun mit zehn Punkten vorbei an Deutschland und den USA (beide 9), die zuvor Gastgeber Lettland die zweite Niederlage im Turnier verpasst hatten.

Die Letten unterlagen den USA mit 2:4 (2:2, 0:2, 0:0) und geraten damit im Hinblick auf eine mögliche Viertelfinal-Teilnahme unter Druck. Der WM-Gastgeber ist am Dienstag letzter Vorrundengegner Deutschlands, das auch am Freitag spielfrei hat.