Das Berner Derby geht an den SC Bern. Die Stadtberner schlagen die SCL Tigers mit 5:3. Biel siegt in Lausanne und Zug entführt die Punkte aus Genf.
SCB
Spielszene aus SCB gegen SCL Tigers. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der SC Bern entscheidet das Berner Derby gegen die SCL Tigers für sich.
  • Dabei lagen die Berner nach dem Startdrittel noch 0:2 in Rückstand.
  • Der EHC Biel und der EV Zug feiern Auswärtssiege.

Die Gäste aus dem Emmental schocken die Stadtberner im ersten Drittel. Diem und Weibel bringen die SCL Tigers in den ersten zehn Minuten 2:0 in Führung.

Der SCB kann im Powerplay reagieren. Captain Simon Moser bringt Bern zu Beginn des Mitteldrittels auf 1:2 heran. Und Romain Löffel gleicht noch vor der zweiten Pause aus. Beide Tore fallen in Überzahl.

Schafft der SCB in dieser Saison den Sprung in die Top 6?

Im Schlussabschnitt geht der SCB mit 4:2 in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Tigers entscheidet noch einmal Simon Moser mit seinem 5:3 das Spiel. Es war schon sein zwölftes Saisontor.

Der EHC Biel und der EV Zug feiern gleichzeitig Auswärtssiege. Die Seeländer gewinnen in Lausanne mit 4:2. Rajala erzielt beim 2:1 seinen zehnten Saisontreffer.

Der EV Zug seinerseits gewinnt mit dem selben Resultat von 4:2 auswärts bei Leader Servette. Die Saisontore 14 und 15 von Servettes Hartikainen reichen dem Leader nicht.

Mehr zum Thema:

EHC BielEV ZugSCBSCL Tigers