Auch nach der ersten Niederlage in der Finalserie der National League sind die ZSC-Fans optimistisch. Sie bemängeln aber den Auftritt der Lions in Spiel 4.
Die ZSC-Fans sind trotz der ersten Finalniederlage optimistisch. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Die ZSC-Fans kritisieren den Auftritt der Lions in Spiel 4.
  • Fehlender Effort, Wille und Passqualität hätten zur ersten Finalniederlage geführt.
  • Doch sie zeigen sich überzeugt, dass der Titel in Spiel 5 Tatsache wird.

Ausgerechnet am Sechseläuten-Montag vergeben die ZSC Lions im Hallenstadion den ersten Matchpuck in der Finalserie der National League. In der ausverkauften Arena verlieren sie gegen den EV Zug mit 1:4.

Trainer Grönborg ist mit der Leistung seiner Spieler grösstenteils zufrieden. Er spricht gegenüber dem SRF wie auch Flügel Denis Hollenstein von einigen Fehlern und fehlendem Glück.

National League
Die Zuger jubeln, die Zürcher sind geschlagen: Der EVZ gewinnt in der Finalserie der National League erstmals. - keystone

Die enttäuschten ZSC-Fans haben nach dem Spiel aber anderer Erklärungen für die Niederlage, wie die Interviews von Nau.ch zeigen. Markus sah «zu wenig Effort, zu wenig Spirit und zu wenig Wille» seiner Lions. Andi bemängelt die Passqualität: «Selbst Denis Malgin hat Pässe nicht immer sauber weitergeleitet.»

Doch beide sind sich einig: Am Mittwoch, bei Spiel 5 der Finalserie der National League in Zug, wird es klappen. Markus: «Jetzt holen wir den Titel halt in Zug!»

Wer wird Schweizer Meister?

Mehr zum Thema:

Denis Hollenstein Sechseläuten Denis Malgin Trainer EV Zug SRF National League ZSC