Dem EV Zug werden die Schwächen in der Defensive gnadenlos aufgezeigt. Ambri-Piotta feiert in der National League den zweiten Sieg in Folge.
EV Zug National League
Der EV Zug und Ambri-Piotta liefern sich eine umkämpfte Partie. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Einen Tag nach dem 5:1-Sieg in Kloten verliert der EV Zug zuhause gegen Ambri.
  • Die Tessiner überzeugen beim 5:4-Sieg vor allem im Mitteldrittel mit brutaler Effizienz.

Der amtierende Meister gibt im Gotthard-Derby gegen Ambri-Piotta von Beginn weg den Ton an. Doch entgegen dem Spielverlauf gehen die Tessiner durch Michael Spacek in Führung. Der Tscheche verwertet einen schön vorgetragenen Konter zur Führung.

Kann der EV Zug seinen Meistertitel verteidigen?

Im Mitteldrittel fallen dann innert zweieinhalb Minuten vier Treffer. Zuerst gleicht Hansson in Überzahl aus, bevor Bürgler die Gäste erneut in Führung bringt. Der EVZ dreht die Partie dann mit einem Doppelschlag durch Kovar und O'Neill.

Shore und Spacek besiegeln EVZ-Pleite in National League

Doch davon lassen sich die Leventiner nicht beirren. In Unterzahl gelingt ihnen der Shorthander zum 3:3 – wieder trifft Bürgler. Mit diesem Resultat gehen die beiden Teams erneut in die Kabine.

National League
Die Ambri-Spieler mit Dominic Zwerger, Mitte, feiern das Tor zum 3:4 im Spiel der Nationa League gegen den EVZ. - keystone

Im Schlussabschnitt sind es dann wieder die Gäste, welche vorlegen. Zuerst markiert Nick Shore das 4:3, bevor Doppeltorschütze Spacek die erstmalige Zwei-Tore-Führung herstellt. Damit sorgen sie für die Vorentscheidung in dieser Partie der National League.

Der Anschlusstreffer der Gastgeber durch Lino Martschini 30 Sekunden vor Schluss kommt zu spät. Zu mehr reicht es nämlich nicht mehr.

Für Ambri ist der Sieg gegen den amtierenden Meister der zweite Vollerfolg in der laufenden Spielzeit. Nur beim 5:1 gegen den SCB konnten die Biancoblù nach 60 Minuten über den Sieg jubeln.

Mehr zum Thema:

Gotthard EV Zug SCB National League EVZ