Dem SCB gelingt nach harzigem Saisonstart ein kleiner Befreiungsschlag. Die Berner setzen sich gegen Lausanne nach einem überzeugenden Auftritt souverän durch.
SCB
Tristan Scherwey (m.) und Romain Loeffel (r.) jubeln über den Sieg des SCB gegen Lausanne. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der SCB gewinnt zuhause gegen Lausanne diskussionslos mit 3:0.
  • Tristan Scherwey erwischt den Lausanne-Goalie mit einem «Buebetrickli».
  • Für die Berner ist es im siebten Spiel der dritte Sieg.
  • Lausanne verliert zum dritten Mal in Folge.

Den Bernern gelingt ein Blitzstart! Nach einem Puck-Gewinn an der eigenen blauen Linie und schnellem Umschalten trifft Colton Sceviour schon in der dritten Minute zum 1:0.

Nach einer kurzer Druckphase von Lausanne legen die Berner nach. Tristan Scherwey erwischt Lausanne-Goalie Viktor Östlund noch vor der ersten Pause mit einem «Buebetrickli».

SCB
Tristan Scherwey jubelt nach seinem Tor zum 2:0.
SCB
Der SCB gewinnt gegen Lausanne.
EHC Biel Lakers
Die Rapperswil-Jona Lakers gewinnen das Spitzenspiel gegen den EHC Biel.
EHC Biel Lakers
Die Lakers sorgen mit vier Toren im Mitteldrittel für die Differenz.
Servette
Servette jubelt über den Sieg gegen Fribourg-Gottéron und bleibt Leader.

Der SC Bern agiert auch im Mitteldrittel mit deutlich mehr Entschlossenheit als Lausanne. In der 29. Minute erhöht Joël Vermin nach herrlicher Vorarbeit von Fabian Ritzmann verdient auf 3:0.

Schafft der SCB in dieser Saison den Sprung in die Top 6?

Im Schlussdrittel ziehen die Berner ihren defensiv und offensiv überzeugenden Auftritt weiter. Mit abgeklärtem Spiel lässt man Lausanne zu keinem Zeitpunkt ins Spiel kommen. Am Ende gewinnt der SCB verdient mit 3:0.

Servette verteidigt Leaderposition

Im umkämpften Spitzenspiel setzen sich die Rapperswil-Jona Lakers gegen Biel mit 6:5 durch. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel steht es 1:1. Für die Differenz sorgen die Lakers im Mitteldrittel, welches sie gleich mit 4:1 gewinnen. Biel kommt dank einem starken Schlussabschnitt noch einmal heran, schafft die Wende aber nicht mehr.

Servette verteidigt dank einem 5:2-Sieg gegen Fribourg-Gottéron die Leaderposition der National League.

Die National-League-Runde im Überblick

SCB - Lausanne 3:0

Ajoie - ZSC Lions 0:4

Servette - Fribourg 5:2

Rapperswil-Jona Lakers - Biel 6:5

Lugano - Kloten 4:5

SCL Tigers - HC Davos 1:3

Mehr zum Thema:

Rapperswil-Jona Lakers Tristan Scherwey SCL Tigers ZSC HC Davos SCB National League