Der Superstar kehrt in die National League zurück. Nach einer Saison bei Lulea spielt der Schwede Linus Omark nun wieder für Genf-Servette.
National League
Linus Omark im Trikot der Genfer in der Saison 2020/21. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Linus Omark geht nächste Saison wieder für Genf auf Tor-Jagd.
  • Der Schwede verlängert bei den Grenats bis 2024.
  • Letzte Saison spielte er bei Lulea.

Der schwedische Top-Stürmer Linus Omark kehrt wie erwartet nach Genf zurück und verlängerte bei den Grenats sogar bis in den Frühling 2024. Der 35-Jährige spielte vergangene Saison bei Lulea. Die Verantwortlichen von Genève-Servette hatten ihm dies trotz eines gültigen Vertrags aus familiären Gründen erlaubt.

In der abgelaufenen Saison erreichte Linus Omark mit Lulea den Playoff-Final. Diesen entschied Färjestad mit einem Gesamt-Skore von 4:3 für sich. In insgesamt 69 Partien sammelte der Flügelstürmer 75 Skorerpunkte. Nun also die Rückkehr in die Westschweiz.

Mehr zum Thema:

Playoff National League