Der Schweizer Grégory Hofmann wird nicht mehr in die NHL zu den Columbus Blue Jackets zurückkehren. Er bestritt 24 Partien für das US-amerikanische Team.
Gregory Hofmann
Grégory Hofmann in einem NHL-Spiel im Dezember 2021. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Grégory Hofmann ist für die Geburt seiner Tochter in die Schweiz zurückgekehrt.
  • Jetzt hat er sich dazu entschieden, nicht mehr in der NHL zu spielen.

Die Zeit von Grégory Hofmann bei den Columbus Blue Jackets ist zu Ende. Der 29-jährige Stürmer kehrt nach der Geburt seiner Tochter nicht in die USA zurück.

Hofmann war im Dezember mit der Erlaubnis der Organisation in die Schweiz gereist. Dies, um bei der Geburt seines ersten Kindes dabei zu sein. Nun hat er sich entschlossen, das Abenteuer in der NHL nicht fortzusetzen.

NHL Gregory Hofmann
Grégory Hofmann kehrt nicht mehr in die NHL zurück. - Keystone

Nachdem er dies den Verantwortlichen der Blue Jackets mitgeteilt hatte, suspendierten diese ihn. «Offensichtlich sind wir enttäuscht. Aber wir haben keine andere Möglichkeit», teilte Columbus' GM Jarmo Kekalainen mit.

Verstehen Sie den Entscheid von Grégory Hofmann?

Grégory Hofmann bestritt 24 Partien für das Team aus dem Bundesstaat Ohio und erzielte zwei Tore und fünf Assists. Er bekundete mehr Mühe als erwartet, sich an das kleinere Eisfeld zu adaptieren. Zudem kehrte seine Frau nach zwei Monaten in die Heimat zurück.

Mehr zum Thema:

Columbus GM NHL