Am Dienstag musste das Spitzenspiel der National League abgesagt werden. Grund dafür waren mehrere Corona-Fälle beim Schweizer Meister EV Zug.
EV Zug
Ursache für die Corona-Fälle beim EV Zug könnte das Spiel gegen Red Bull München sein. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim EV Zug sind drei Spieler und ein Staff-Mitglied am Coronavirus erkrankt.
  • Sowohl Spieler als auch Staff beim Schweizer Meister sind vollständig geimpft.
  • Weitere Tests sollen heute folgen.

Das für Dienstag geplante Spitzenspiel der National League zwischen dem EV Zug und dem HC Davos musste kurzfristig verschoben werden. Beim aktuell Fünftplatzierten der Liga, wurden am Dienstag mehrere positive Corona-Tests bekannt.

Drei Spieler und ein Staff-Mitglied wurden positiv auf das Coronavirus getestet, weitere Testergebnisse sollen heute folgen. Ursache dürfte das CHL-Duell mit Red Bull München gewesen sein. Dort wurden zuletzt 14 Spieler und vier Staff-Mitglieder positiv auf das Virus getestet.

Team und Staff beim EV Zug sind vollständig geimpft. Aus Sicherheitsgründen entschied man sich dennoch für eine Verschiebung des Duells gegen den drittplatzierten HC Davos. Die Partie soll nun am 16. November nachgeholt werden, wie die Liga am Dienstag wissen liess.

Mehr zum Thema:

National League HC Davos Red Bull Liga Coronavirus EV Zug