Im Januar hätte in Radentheim (AUT) die U18-Hockey-WM der Damen stattfinden sollen. Nun wurde diese Covid-bedingt abgesagt.
iihf-eishockey-weltmeisterschaften der junioren
Rene Fasel ist Präsident der International Ice Hockey Federation, IIHF. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die U18 WM der Division IB, im Eishockey der Damen ist wegen Corona abgesagt.
  • Die Organisatoren bedauern ihren Entscheid.
  • Denn für das Turnier war alles vorbereitet.

Ernüchterung in der Hockeywelt: Wegen Corona ist die U18-WM, der Division IB, der Damen abgesagt. Sie hätte vom 10. bis zum 15. Januar in Radentheim stattfinden sollen.

Den Beschluss fasste die Internationale Eishockey-Föderation (IIHF) auf Empfehlung des Medical Committees.

Bereits zweite Absage für U18-Mannschaften

«Die Absage trifft uns natürlich sehr hart. Die Vorfreude bei Spielerinnen, Staff als auch dem Organisationsteam waren gross. Die Enttäuschung über die Absage ist jetzt natürlich umso grösser.»

So sagt es Klaus Hartmann, der Präsident des österreichischen Eishockey Verbandes gegenüber «Hockey-News». Bereits im Vorjahr wurde bereits die U18-WM in Radentheim abgesagt.

Mehr zum Thema:

Coronavirus