Zehn deutsche Ringerinnen und Ringer kämpfen beim weltweiten Qualifikationsturnier in Sofia vom 6. bis 9. Mai um ihre letzte Olympia-Chance für Tokio.
Wird beim weltweiten Qualifikationsturnier in Sofia um ihre letzte Olympia-Chance für Tokio. Ringen: Annika Wendle. Foto: Kadir Caliskan/dpa
Wird beim weltweiten Qualifikationsturnier in Sofia um ihre letzte Olympia-Chance für Tokio. Ringen: Annika Wendle. Foto: Kadir Caliskan/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Im freien Stil kämpfen in der bulgarischen Hauptstadt Niklas Stechele (57 kg), Alexander Semisorow (65 kg), Ahmed Dudarov (86 kg) und Erik Thiele (97 kg) um weitere Tokio-Tickets für Deutschland.

Im griechisch-römischen Stil, wo bereits vier deutsche Athleten für die Sommerspiele qualifiziert sind, nominierte der Deutsche Ringer-Bund (DRB) Roland Schwarz für die Gewichtsklasse bis 77 Kilogramm und Peter Öhler für das 97-Kilo-Limit.

Im freien Stil kämpfen in der bulgarischen Hauptstadt Niklas Stechele (57 kg), Alexander Semisorow (65 kg), Ahmed Dudarov (86 kg) und Erik Thiele (97 kg) um weitere Tokio-Tickets für Deutschland. Bei den Frauen gehen neben Annika Wendle (53 kg), die vorige Woche in Warschau EM-Dritte wurde, noch Lisa Ersel (50 kg), Laura Mertens (57 kg) und Luisa Niemesch (62 kg) auf die Matte. Nur die beiden Finalisten jeder Gewichtsklasse qualifizieren sich für die Spiele in Japan. Sieben Olympia-Tickets hat der DRB schon sicher.

Mehr zum Thema:

Olympia 2022